Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Interreligiöse Studientage - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1417 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Keine Online-Anmeldung
Hyperlink   Evaluation Nein
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export -.  bis  wöchentlich   Schober  

Für das Sommersemester sind 6 Videokonferenzen geplant und zwar an den folgenden Freitagen jeweils von 12.00-13.30 Uhr: 22.4./29.04./06.05./13.05./20.05. und 03.06.. Die auf eine Übernachtung verkürzte Kompaktphase findet vom 07.-08.06.2022 in Goslar statt.

 

 

 

 

 

 

 

 
Gruppe 1-Gruppe:
 


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Schober, Michael, Dr. theol. verantwortlich und durchführend
Schreiner, Martin, Professor Dr. theol. habil. verantwortlich und durchführend
Roßa, Anne-Elisabeth, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LGHR-05b1 Mastermodul, Individueller Profilierungsbereich: Wahlveranstaltung (2 LP)
BLEV-VM43x Vertiefungsmodul 4, TM 3: Interreligiöses Lernen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Ev. Theologie
Inst. für Kath. Theologie
Inhalt
Literatur

Espelage, Christian/Mohagheghi, Hamideh/Schober, Michael (Hrsg.) 2021: Interreligiöse Öffnung durch Begegnung. Grundlagen – Erfahrungen – Perspektiven im Kontext des christlich-islamischen Dialogs, Hildesheim (Olms); online zugänglich unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-11973.

Heine, Susanne/Özsoy, Ömer/Schwöbel, Christoph/Takim, Abdullah (Hrsg) 22016: Christen und Muslime im Gespräch. Eine Verständigung über Kernthemen der Theologie, Gütersloh (Gütersloher Verlagshaus). 

Leimgruber, Stephan 2007: Interreligiöses Lernen, München (Kösel).

Meißner, Volker/Affolderbach, Martin/Mohagheghi, Hamideh/Renz, Andreas (Hrsg.) 22016: Handbuch christlich-islamischer Dialog, Freiburg i. B. (Herder).

 

 

Bemerkung

Anmeldung: Die begrenzten Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Evangelische Theologiestudierende melden sich per e-mail bei Martina Hanebeck (hanebeck@uni-hildesheim.de), katholische bei Dr. Michael Schober (schober@uni-hildesheim.de) an. 

Vorbereitend zu den Studientagen findet eine obligatorische Videokonferenz für die evangelischen und katholischen Teilnehmenden statt, zu der eine gesonderte Einladung mit den Zugangsdaten erfolgt.

Kosten für die Kompaktphase: Eigenbeitrag für Übernachtung (im Einzelzimmer) und Verpflegung: maximal 20 Euro.

 

 

 

 

Lerninhalte

Ganz im Zeichen der Begegnung von christlichen und muslimischen Theologiestudierenden der Universitäten Hildesheim und Osnabrück stehen die interreligiösen Studientage (IRS), in einem hybriden Format stattfinden

Mit einer Schwerpunktsetzung auf die Dialogpraxis werden Themen wie die religiösen Orte (Kirche, Moschee), das Gebet und das komparativen Lernens an Bibel und Koran für die Praxis im Religionsunterricht gemeinsam erarbeitet. Bestandteil der IRS ist außerdem die Vorbereitung einer kleinen Präsentation in interreligiösen Gruppen für die Kompaktphase. Außerdem ist eine trialogische Begegnung mit einer jüdischen Referentin geplant.

 

Zielgruppe

Evangelische Theologie:  Für Studierende der Ev. Theologie können die IRS im Bachelor für EvT 6/3 (Interreligiöes Lernen) angerechnet werden. Im Master ist eine Anrechnung im Optionalbereich (2 LP) möglich. Setzen Sie sich bitte ggf. mit Herr Prof. Dr. Martin Schreiner in Verbindung.

Katholische Theologie:  Nach Rücksprache mit Herrn Prof. Dr. René Dausner wird die im Rahmen der IRS erbrachte Studienleistung für das Vertiefungsmodul I, TM 2: Gott im Plural der Religionen anerkannt; ungeachtet dessen besteht die Teilnahmepflicht für die Lehrveranstaltung fort.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit