Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Gegenwartsdiagnosen der deutschen Soziologie - (Spät) Moderne in der Krise - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1006 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - E-Learningbogen
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 07.03.2022 - 13.04.2022 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 15.04.2022 - 22.04.2022 23:59:59

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 407 (Großer Seminarraum) Raumplan Holderberg      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Holderberg, Per, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
SO-SOZSTRA M1 (IKÜ/IIM) / M5 (SOP) / M4 (ERZ), TM: Einführung in die Sozialstrukturanalyse
BLSO-BM2 Basismodul 1, TM 2: Analyse sozialer Strukturen (S)
FB2-SpAsp1 Spezielle Aspekte der Soziologie (Modul Soziologie 2, TM1)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inhalt
Literatur

Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Espeland, Wendy Nelson, und Mitchell L. Stevens (2008): A Sociology of Quantification. European Journal of Sociology 49(3), S. 401-436.

Mau, Steffen (2017): Das metrische Wir. Über die Quantifizierung des Sozialen. Berlin: edition suhrkamp.

Reckwitz, Andreas (2019): Das Ende der Illusionen. Politik, Ökonomie und Kultur in der Spätmoderne. Berlin: Suhrkamp.

Annicker, Fabian (2020): Die Medizinisierung der Gesellschaft. In: Zeitschrift für Theoretische Soziologie 2000(2), S. 173 – 183.

Diekmann, Andreas (2020): Entstehung und Befolgung neuer sozialer Normen. Das Beispiel der Corona- Krise. In: Zeitschrift für Soziologie 49(4), S. 236-248.

 

Lerninhalte

In diesem Seminar werden ausgewählte Gegenwartsdiagnosen der deutschsprachigen Soziologie besprochen. Hierzu werden wir ein Lektüreseminar durchführen, dass Raum bietet für eine vertiefende Auseinandersetzung mit einzelnen Theoriebeiträgen und Analyseperspektiven. Studierende sollen ein Basiswissen sozialstruktureller Eigenschaften moderner Gesellschaften erhalten und sich mit einer pointierten gesellschaftstheoretischen Diagnose detaillierter auseinandersetzen. Der Ausgangspunkt des Seminars ist die Beobachtung eines Strukturwandels der Gesellschaft, in der die industrielle Moderne von einer Spätmoderne abgelöst wird (Andreas Reckwitz und Hartmut Rosa). Die Bestimmung der sozialstrukturellen Eigenschaften von diesen Gesellschaften befindet sich im Umbruch. Frühere Konzeptionen von Stand, Klasse, Schicht und Milieuzugehörigkeit werden immer ungenauer, so dass ein neues Nachdenken über die Bestimmung der Sozialstruktur Deutschlands einsetzt. Kann mit Andreas Reckwitz von einer Entwicklung von "nivellierten Mittelstandsgesellschaft zur Drei-Klassengesellschaft" gesprochen werden?

Es soll im Anschluss an Rechwitz ganz aktuell gefragt werden, ob wir in der Pandemie in einer "Risikogesellschaft" (Ulrich Beck) leben, die in einer politischen und medialen "Medizinisierung der Gesellschaft" (Fabian Anicker) ihren Ausdruck findet? Welche Rolle spielt die Quantifizierung des Sozialen als zunehmende Praktik in modernen Gesellschaften bei diesem Trend und kann in der Selbstbeschreibung von Gesellschaft überhaupt von einem "Metrischen Wir" (Steffen Mau) gesprochen werden? Welche Relevanz besitzen die ausgearbeiteten Konzepte von Gesellschaftstheorie und Zeitdiagnosen in der zeitgenössichen Soziologie für eine Neubestimmung der Sozialstruktur der (Spät)Moderne?


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit