Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Forschungsfragen und Methoden der Theaterwissenschaft // Editorial Board: Welche Texte, welche Positionen? - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2021 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 18
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 12:00 bis 14:00 wöchentlich von 01.11.2021  Hs 51 / Kartoffelwaschhaus - Hs 51/02 (Domäne) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Groß, Martina, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
THE-AMTGÜ Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Übung: Theaterpraxis
THE-VM2 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Übung / Colloquium Vertiefungsmodul
MTHE-S312a Mastermodul 1 Gesch. d. Inszen., TM 2: Methoden der Theaterhistoriographie
MTHE-S313a Mastermodul 1 Gesch. d. Inszen., TM 3: Theaterhistoriographische Übung
MTHE-SB233 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 3: Übung
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Voraussetzung zur Teilnahme ist der gleichzeitige Besuch der Veranstaltung 2020 / Seminar "Forschungsfragen und Methoden der Theaterwissenschaft // Was ist Universität?".

Die Übung findet nach derzeitigem Kenntnisstad (25.10.2021) ab dem 08.11.2021 in Präsenz statt.

Studienleistung: Präsentation eines Textes/einer Position zu theaterwissenschaftlichen Methoden weltweit //
Modulabschluss: mündliche Prüfung oder schriftlicher Kommentar zu Rechercheprozess und der jeweiligen Methode/Position.

Lerninhalte

Im vergangenen Jahr 2020 haben sich gleich zwei fachspezifische Sammelbände den "Methoden der Theaterwissenschaft" angenommen bzw. "Neue Methoden der Theaterwissenschaft" formuliert. Beide Publikationen eint eine prinzipielle Fokussierung auf eine deutschsprachige Theaterwissenschaft und deren Methoden, eine spezifische Idee von Universität und akademischer Lehre, ein (relativ) übereinstimmendes Bild von Theatertheorie und Theaterpraxis. Im Seminar wird es zunächst darum gehen anhand ausgewählter Texte der oben genannten Publikationen gegenwärtige Methoden der deutschsprachigen Theaterwissenschaft kritisch zu diskutieren: was bzw. welche Methoden werden hier abgebildet und aufgenommen? Welche Positionen, Forschungsfragen fehlen? Wie verhalten sich Methoden und Forschungsfragen mit Blick auf die künstlerische Praxis sowie gesellschaftliche und politische Diskurse? Das Seminar wird - unter Berücksichtigungen der Erfahrungen aus den letzten drei Semestern -sowohl analoge als auch hybride Anteile (und wenn möglich Präsenztermine) vereinen. Das gemeinsame Vorgehen wird mit Blick auf die Seminargröße und in Absprache mit den Teilnehmer:innen in der ersten Sitzung am 01.11.2021 festgelegt.

In der dazugehörigen Übung „Forschungsfragen und Methoden der Theaterwissenschaft // Editorial Board: Welche Texte, welche Positionen?“ probieren wir analog zur Frage der Methoden selbst eine andere Lehr- und Lernform u.a. durch den Einsatz der BarCamp-Methode aus. Dementsprechend findet in der Übung die Weiterführung statt, d.h. wir machen uns auf die Suche nach (je nach  Definition:) internationalen, außereuropäischen, globalen (zugänglichen) Texten und wollen im Sinne eines „Editorial Boards“ diskutieren, welche Texte und Positionen uns aktuell wichtig erscheinen. Wir greifen also nicht auf bestehendes Material als Grundlage für unsere Veanstaltung  zurück, sondern suchen es gemeinsam. Angesprochen fühlen sollten sich alle, die Spaß am rechercherieren, entdecken und kontaktieren von Institutionen und Personen haben. Ebenso sind viele unterscheidliche Sprachkenntnisse hilfreich und ein Interesse
an Theaterwissenschaft/Theater weltweit. Die Übung beginnt in der zweiten Woche der Vorlesungszeit, d.h. am 08.11.2021 in Präsenz.

Darüber hinaus ist eine Kooperation mit den theaterwissenschaftlichen Instituten bzw. Lehrveranstaltungen der Universität Gießen und Bochum geplant. Gemeinsam wollen wir über Möglichkeiten einer Präsentation dieser internationalen Texte und Positionen (open acces Publikation, Blog, Padlet etc.) nachdenken.



Diese Übung gehört zu folgender Veranstaltung
Nr. Beschreibung SWS
2020 Forschungsfragen und Methoden der Theaterwissenschaft // Was ist Universität?

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit