Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Die Arbeit der Jugendhilfe mit der Justiz - fällt aus - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1537 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Belegung gesperrt
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - freie Gestaltung)
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 07.09.2021 - 28.10.2021 23:59:59

Belegung gesperrt
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 30.10.2021 - 11.02.2022

Belegung gesperrt
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 30.10.2021 - 04.11.2021 23:59:59

Belegung gesperrt
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export Fr. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich     fällt aus

fällt aus

 
Belegung gesperrt

Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Domann, Sophie , Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A. Erziehungswissensch. 10
Master M.A. Soziale Dienste
Master M.A. Sozial-/Org.päd.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MSOP-M3 Modul 3: Recht, Gesellschafts- und Sozialpolitik
MSD-3RGS Modul 3: Recht, Gesellschafts- und Sozialpolitik
MEW-M7aSOP Modul 7a: Seminare aus MA Sozial- und Organisationspädagogik
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozial- und Organisationspädagogik
Inhalt
Bemerkung

Es ist eine digitale Exkursion am 05.11.2021 zum niedersächsischen Jugendgerichtstag im Landgericht Braunschweig vorgesehen. Dieser wird momentan als Onlineveranstaltung geplant.

 

Lerninhalte

Die Kooperationsbeziehungen der Jugendhilfe im Zusammenhang mit Straftaten oder Vergehen von Jugendlichen stehen im Mittelpunkt des Seminars. Bei den Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe bedarf es der Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren (Einzelpersonen wie Jugendliche, Partner*in, peers,
Familien,…) sowie Institutionen (Polizei, Justiz, Schule, Jobcenter,…). Dabei ist sie mit verschiedenen Herausforderungen und Vorurteilen behaftet, sowie durch unterschiedlichste professionelle Haltungen und differenzierten Gesetzesgrundlagen geprägt. Diese Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendhilfe (KJH) im Zusammenhang mit dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) wird im Seminar an unterschiedlichen (Zeit-)Punkten der Strafverfolgung, des möglichen Verfahrens und der verhängten Maßnahmen sowie die auftauchenden Spannungsfelder diskutiert. Es können folgende Fragen diskutiert werden: was ist Gewalt und wo kommt sie her? Was wirkt mehr: Strafe oder Erziehung in Form von Unterstützung? Wieso braucht es besondere Gesetze für Jugendliche? (Wie) Kann die Jugend(gerichts)hilfe im Verfahren Jugendliche unterstützen? Wann ist bspw. ein begleiteter Täter-Opfer-Ausgleich sinnvoll? Wie kann ein straffreies Leben begleitet werden?

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit