Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2021
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Dynamische Systeme. Veränderungs- und Transformationsprozesse in der bildenden Kunst (1800 bis Gegenwart) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1801 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Nein
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan Lange      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Lange, Thomas, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KUN-M2/1u3 Gegenwartskunst in Th. u. Praxis, TM: Seminar Einführung in die künstlerischen Praxisbereiche der Bildenden Kunst
MBK-SB322 Mastermodul 2 Verf. d. Vermittlung, TM 2: Künstlerische Vermittlungsstrategien in und mit den Bildmedien
MBK-SB312 Mastermodul, TM 2: Funktionswandel von Kunst
MBK-SB311 Mastermodul, TM 1: Geschichte der Inszenierung von Kunst
LKUB-BM2T2 LA BM 2 / Kunstwiss. u. Kunstgesch., TM 2: Einführende kunstwissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Themenkomplex
LKUB-BM2T1 LA BM 2 / Kunstwiss. u. Kunstgesch., TM 1: Einführung in die Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
LKUB-AM2T1 LA AM 2 / Kunst u. Bildwiss., TM 1: Visuelle Kultur der Jetztzeit
LKUB-AM2T2 LA AM 2 / Kunst u. Bildwiss., TM 2: Reflexive künstlerische und wissenschaftliche Praxis zu visuellen Phänomenen der Kultur
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Bemerkung

Die Vorlesung findet online statt.

Weitere Hinweise, BBB-Raum etc. finden Sie im Learnweb. Einen Zugang dazu erhalten sie per Email.

Studienleistung: regelmäßige Teilnahme plus Sitzungsprotoll

Modulabschluss: Hausarbeit zu einem ausgewähltenThemenkomplex der Vorlesung

Lerninhalte

„Dynamische Systeme“ meint Bewegungsabläufe, Veränderungen, kurz das Wahrnehmen sowohl von Zeit als auch das Wahrnehmen von Prozessen in der Zeit zwischen Kunstwerk und Betrachter*in. Dies entspricht in der Moderne (ab dem späten 18. Jahrhundert) der zunehmenden Erkenntnis über dynamische Veränderungsprozesse in der Wirklichkeit (Natur, Leben selbst wie auch Persönlichkeit, Geschichte, Gesellschaft, Politik).

Die bildende Kunst thematisiert und inszeniert Veränderungsprozesse durch Interaktionen zwischen Betrachter*innen und Bild, wobei das Bild wie auch die Betrachtung und ihre Auswirkungen dynamisiert werden. Das heißt: es werden Prozesse angestoßen, die sowohl sinnlich sind als auch auch Erkenntnis erzeugen, wobei weniger statischen Zustände, Fakten oder Botschaften etc. vermittelt
werden, sondern das Dynamische selbst im einer prozessualen Wahrnehmungs- wie Erkenntnisbewegung gehalten wird, in die wiederholt eingestiegen und wieder ausgestiegen werden kann. Dies ist Teil der Vergewisserung und des Austausches über Wirklichkeit, welche nun selbst als dynamische, veränderliche, sich fortwährend wandelnde, im Fluss befindliche erfahren und als solche erforscht wird.

Der Beitrag der bildenden Kunst seit dem 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart besteht dabei in besonderen Formen der Vermittlung, Erzeugung, Vergegenwärtigung dieser Erfahrungen und Wirklichkeitscharakteristik. Sie bieten besondere Weisen der kritischen Auseinandersetzung mit Wirklichkeit.

Die Vorlesung geht in einem Überblick anhand ausgewählter Fallbeispiele aus meinen eigenen Forschungsfeldern von der Kunst der Aufklärung bis in die Gegenwart dieser Thematik nach.

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit