Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2021
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Neue Bühnen für den szenischen Text - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2220 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 14:00 s.t. 14-täglich 06.04.2021 bis 29.06.2021  Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan Nitsche      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Nitsche, Saskia verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LIT-PoLiII Poetik und literarisches Schreiben II
LIT-PAkoll Projektorientierte Auseinandersetzung mit der Theorie und Praxis von Formen kollaborativen und kollektiven Schreibens und Lesens
LIT-PoLiS2 Poetik und lit. Schreiben I, TM 2: Einführung in das lyrische, szenische oder erzählende Schreiben
LIT-KuLi3 Kulturwiss. d. Lesens/Schreibens (TM 3) / Kulturwiss. d. lit. Feldes (TM 1): Einführung ins literarische Feld: Institutionen, Akteure, Strukturen, Prozesse
LIT-KuLi4 Kulturwiss. d. Lesens/Schreibens (TM 4) / Kulturwiss. d. lit. Feldes (TM 2): Einf. in die Theorie und Praxis der Literaturvermittlung
LIT-Poet3 Poetik, TM 3: Poetologien der Gegenwart
LIT-Poet2 Poetik, TM 2: Poetik eines Autors/einer Gattung/eines Genres
LIT-IntDi Literatur, interdisziplinär
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft
Inhalt
Literatur

Netztheater. Positionen, Praxis, Produktion, Hrsg. von Heinrich Böll Stiftung (Bildung und Kultur) und Nachtkritik, in der Reihe: Schriften zur Bildung und Kultur, Bd. 14, 2020

Als PDF erhältlich hier: https://www.boell.de/sites/default/files/2020-10/Boell_Netztheater_V02_kommentierbar.pdf?dimension1=division_knm 

Bemerkung

Studienleistung: Regelmäßige und aktive Teilnahme. Entwicklung eines szenischen Textes und - gemeinsam mit den Designstudierenden - eines analogen oder digitalen Mediums für dessen Aufführung.

Voraussetzungen

Anmeldefrist: 26.03.2021, bitte neben der Anmeldung im LSF zusätzlich Anmeldung per E-Mail an nitsc001[at]uni-hildesheim.de.

Lerninhalte

Kooperation zwischen dem Studiengang Design: Produkt und Kommunikation der HTW Dresden (Modul: Mediale Inszenierung, Prof. Jenny Baese) und dem Literaturinstitut Hildesheim (Saskia Nitsche)

Dieses Seminar findet als Kooperation mit dem Studiengang Design: Produkt und Kommunikation der HTW Dresden statt.

Ein szenischer Text ist abhängig davon, dass er zur Aufführung kommt. In pandemischen Zeiten sehen sich inszenatorische Räume neuen Herausforderungen gegenüber, müssen teils in den digitalen Raum verlegt werden und versuchen ihre Qualitäten unter ganz neuen Herausforderungen zu bewahren.

Das Semester steht im Zeichen der Begegnung der Disziplinen. Gemeinsam befassen wir uns mit der Frage nach alternativen Aufführungsmöglichkeiten für einen szenischen Text. Welche Möglichkeiten gibt es, Öffentlichkeit für einen szenischen Text zu schaffen, wenn die Bühne als geteilter Erfahrungsraum wegfällt? Wie kann es gelingen, die Qualitäten eines solchen durch diese erfahrbar zu machen? Und was bedeuten andere Aufführungsmedien für die Anforderungen an eine szenische Textvorlage?

Mit dem Aufführungsmedium verändern sich zunehmend auch die Bedingungen kollektiven Arbeitens: Stoffentwicklung und Textproduktion finden vermehrt über das Internet statt. So wird uns diese Kooperation über die Distanz auch dazu auffordern, alternative Produktionsbedingungen für die schriftstellerische Praxis zu entwerfen und auszuprobieren.

Das Seminar findet 14-tägig statt. Wir nutzen Zoom für die Begegnung mit den Studierenden aus Dresden.

Achtung: Der Seminarbeginn liegt bereits eine Woche vor dem regulären Vorlesungsbeginn. Ebenso findet in der Woche ab dem 29.03. ein einstündiges internes Vorbereitungstreffen via Zoom statt.

Zielgruppe

Kulturwissenschaft des literarischen Feldes, TM 1, TM 2; Literatur, interdisziplinär, TM 1, TM 2; Theorie und Praxis der Literaturvermittlung, TM 4; Poetik, TM 2, TM 3; Poetik und literarisches Schreiben I, TM 2.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Seminare BA  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit