Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

VERSCHOBEN AUF 2022 !!! Sommerakademie 2021 zur Naturschutzarbeit im Nationalpark Harz - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar
Veranstaltungsnummer 3329 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 12
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Sprache deutsch
Anmeldefrist Sperrfrist - manuell erstellte Teilnehmerlisten 01.01.2021 - 01.01.2021

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export -.  bis  Blockveranst. (n. Sa und So) 25.05.2021 bis 28.05.2021      fällt aus     12
Gruppe 1-Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.Sc. Umw.,Naturs.,Nachh.
Master M.Sc.U.,N.,Nachhaltigkeit
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Umweltsicherung Biologie 5 -

Hinweis: Die Angaben zu den Semestern sind nur Empfehlungen, keine Anmeldebeschränkungen.

LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MUN-M6Exk M 6, Exkursion / Summer school
MUN-M6Ökol M 6, Bereich Ökologie
BLB-VM1 Vertiefungsmodul V1: Ausgewählte Tier- und Pflanzengruppen und Lebensräume
BLB-VM5 Vertiefungsmodul V5: Biologische Exkursionen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Biologie und Chemie
Inhalt
Lerninhalte

Die „Erosion der Artenkenner“ wird landläufig als große Herausforderung
für den Naturschutz genannt. Tatsächlich ist für einzelne Artengruppen
die Zahl der Expertinnen und Experten stark rückläufig, ohne dass
Nachwuchs in Sicht wäre. Die Ursachen hierfür sind multifaktoriell
bedingt und werden im Rahmen zahlreicher Publikationen und Symposien
diskutiert. In Ergänzung dieser dringend notwendigen Diskussion haben
sich die Universität Hildesheim gemeinsam mit der Alfred Toepfer
Akademie für Naturschutz das Ziel gesetzt, in der Praxis gemeinsam erste
Schritte zu entwickeln, die der Qualifizierung von Nachwuchskräften
durch Vermittlung von Artenkenntnissen dienen sollen. Als Format wurde
dabei eine institutionenübergreifende Sommerakademie entwickelt, die
Studierenden die Möglichkeit eröffnet, mehrere Tage unter intensiver
Begleitung verschiedener Artenspezialisten vertiefte Einblicke in die
Ökologie spezifischer Artengruppen als auch die gängigen
wissenschaftlichen Methoden zur Erfassung und Bestimmung kennenzulernen
und diese naturschutzfachlich zu bewerten. Die gemeinsame
Sommerakademie fand 2019 zum ersten Mal statt und soll in den kommenden
Jahren weiter ausgebaut werden. 2021 findet die Sommerakademie inmitten
des Nationalpark Harz statt. Als Unterkunft dient das Schullandheim
Torfhaus, das durch seine Lage am Goetheweg ideal als Ausgangspunkt
unterschiedlicher Exkursionen dient. Teilnehmende sollen in
Kleingruppen an verschiedene Artengruppen und die Arbeit im Nationalpark
herangeführt werden. In Planung hierfür sind neben
vegetationskundlichen Aufnahmen u. a. Laufkäfer, Schmetterlinge und
Fledermäuse.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit