Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Absurdes und Humoristisches in der Bildenden Kunst - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar mit Praxisanteilen Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1836 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 12
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 LP Anmeldung Belegung gesperrt
Hyperlink   Evaluation Nein
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 12:15 bis 13:45 wöchentlich Gebäude E (Hauptcampus) - E-1/13 (Holzwerkstatt Kunstpäd.) Raumplan        
Belegung gesperrt

Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Lauschke, Manfred verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Kunst
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LKUB-AM1T1 Aufbaumodul 1, TM 1: Veranstaltung aus dem Atelierbereich I
LKUB-AM1T2 Aufbaumodul 1, TM 2: Veranstaltung aus dem Atelierbereich II
LKUB-AM1T3 Aufbaumodul 1, TM 3: Veranstaltung aus dem Atelierbereich III
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Literatur

Ausstellungskatalog "Ad Absurdum - Energien des Absurden von der Klassischen Modere bis zur Gegenwart" Marta Herford; 19. April - 27. Juli 2008; Kerber Art 2008)

Bemerkung

Von den TeilnehmerInnen wird erwartet sich mit verschiedenen zeitgenössischen Positionen in der Moderne zu beschäftigen und in der ersten Phase der Veranstaltung ein Kurzreferat zu halten. Zudem wird die Fertigstellung eines finalen Werkes erwartet, welches in der abschließenden Werkschau präsentiert wird. Wie in alle kunstpraktischen Veranstaltungen wird die Studienleistung mit einer Refexion (Mappe) vervollständigt, die in der vorlesungsfreien Zeit erstellt werden kann.

 

Liebe Studierende,

ich werde diesen Kurs nicht als E-Learing Version durchführen, möchte aber dieses Seminar im WS20/21 erneut anbieten. Ich bitte um Ihr und Euer Verständnis.

 

Lerninhalte

Absurdes und Humoristisches in der Bildenden Kunst

 

Liebe Studierende,

ich werde diesen Kurs nicht als E-Learing Version durchführen, möchte aber dieses Seminar im WS20/21 erneut anbieten. Ich bitte um Ihr und Euer Verständnis.

 

Darf Kunst lustig sein? Gute Kunst und Humor - geht das?

Dies sind die Leitfragen, die uns in dieser Veranstaltung beschäftigen werden. Wir werden nicht nur der Entstehung dieser absurden und z.T. grotesken Bildsprache nachspüren, sondern gerade auch auf die zeitgenössischen Beispiele den Augenmerk richten. Das besondere Interesse gilt dabei den Montagen und Assemblagen, die einen wesentlichen Teil der plastischen Arbeiten zum Absurden und Humoristischen ausmachen. "Das, was uns heute absurd erscheint, stellt unsere gegenwärtige Wirklichkeit in Frage - vorausgesetzt, wir erfahren etwas überhaupt als absurd. Phänomene und Erfahrungen des Absurden provozieren, ja kritisieren unsere "normale", genormte und häufig so fantasiefreie Wahrnehmung." .... (Jan Hoet, im Januar 2008, Vorwort zum Ausstellungskatalog "Ad Absurdum", Marta Herford.)

Zielgruppe

Vorrangig Studierende der Kunstpädagogik - offen für alle Studiengänge.



Zu dieser Veranstaltung gehört folgende Übung
Nr. Beschreibung SWS
1812 Freies Arbeiten - offenes Atelier

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit