Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

"Die nackte Wahrheit" - Filmreihe zum Körper im Spielfilm - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2094 Kurztext Filmreihe
Semester WiSe 2019/20 SWS 3
Erwartete Teilnehmer/-innen 80 Max. Teilnehmer/-innen 80
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 ECTS Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - freie Gestaltung)
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 18:00 bis 21:00 Einzeltermin am 14.01.2020 Hs 52 / Theater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 18:00 bis 21:00 s.t. wöchentlich Hs 52 / Theater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan       15.01.2020:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Krüger, Jan verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Künemund, Jan , M.A. nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor NbFa Medien
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturvermittlung
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KUW-Profi3 Profilmodul (3 CP)
MED-MP11 Medienpraxis I, TM 1: Seminar Erzählverfahren audiovisueller Medien
MED-AEST1 Medienästhetik, TM 1: Einführung Einzelmedienanalyse, Filmgeschichte, Fernsehgeschichte
MED-AEST2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefung zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie
MMED-SB231 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 1: Videokultur
MMED-SB234 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 4: Analyse von Inszenierungen
MED-MK13 Medienkultur 1, TM 3 (KuäP): Beobachtung medienkultureller Prozesse
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Material zur Vorbereitung (vorläufig)

- Guido Hiß: Die Rauheit des Körpers
- Dagmar Hoffmann (Hg.): Körperästhetiken – Filmische Inszenierungen von Körperlichkeit

Bemerkung

 

Studienleistung: Kurze Ankündigung und mündliche Einführung in ausgewählten Film oder schriftlicher Kurz-Essay als Reflexion auf Film und Diskussion.

Prüfungsleistung: Hausarbeit zu ausgewähltem Film; Fragestellung und Methode / Literatur nach Absprache.

Lerninhalte

Spielfilm braucht Körper, um seine Geschichten zu erzählen. Körper, die leiden, die einander Schmerzen zufügen, begehren oder Begehren wecken (auch beim Publikum). Die jung sind oder alt (selten), schlank oder dick (noch seltener), weiblich, männlich oder noch viel mehr.
Anhand ausgewählter Beispiele spüren wir den besonderen Möglichkeiten und Versprechungen eines physischen Kinos nach, aber auch seinen Stereotypen, seinen Spekulationen, seiner Lust. Wie wird der filmische Körper beleuchtet, bewegt, vereinzelt und in Beziehung gesetzt? Welche zusätzliche Attraktion (Wahrheit?) verspricht der nackte Körper?

Nach Vorführung der Filme folgt jeweils ein Filmgespräch, mit offenem Verlauf. Schließlich handelt es sich teilweise um herausgehobene, entsprechend angreifbare filmische Positionen. Ein Ziel des Seminars ist es, dennoch nach produktiven dialogischen Zugängen zu suchen.

Termine (Änderungen vorbehalten):

23.10. Krüger: 4 Kurzfilme (75', D 1999-2006) --> ACHTUNG ORTSÄNDERUNG: THEGA FILMPALAST, Theaterstraße 6, Saal 5 (Eintritt frei)


30.10. Morrissey / Warhol: Flesh (105', USA 1968) (--> ab jetzt wieder regulär im Seminarraum HS 52/101 auf der Domäne)


6.11. Maya Deren: Meshes of the Afternoon / At Land / Ritual in Transfigured Time (47', USA 1943-46)


13.11. Kazan/Brando: Endstation Sehnsucht (120', USA 1951)


20.11. Harmony Korine: Julien Donkey Boy (100', USA 1999)


27.11. Michael Stock: Prinz in Hölleland (96', D 1993) MIT GAST MICHAEL STOCK


4.12. Gus van Sant: Elephant (81', USA 2003)


11.12. Breillat: Brêve Traversée (84', FR 2001)


18.12. Lee Daniels: Precious (110', USA 2009)


8.1. NEU: Leo Carax: Holy Motors (116', FR 2012)


14.1. TERMINÄNDERUNG auf Dienstag: Claire Denis: Trouble Every Day (101', FR 2001)


22.1. Isild le Besco: Démi-Tarif (64', FR 2003)


29.1. Tsai Ming Liang: The River (115', TW, 1997)


5.2. Präsentation der Arbeiten aus der Praktischen Filmübung (2093) 

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz