Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2019
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Die Fuge - Das Schaufenster als (künstlerisches) Zwischenspiel von Display und Situation - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1822 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 18:00 Einzeltermin am 12.04.2019 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/202 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 18:00 Einzeltermin am 17.05.2019 Hs 48 / Malerei - Hs 48/005 (Domäne - Kleiner Seminarraum - Inst. für Bildende Kunst) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 18:00 Einzeltermin am 14.06.2019 Exkursionswoche Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Gerlach, Hella verantwortlich und durchführend
McGovern, Fiona, Professorin Dr. verantwortlich, nicht durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MBK-SB313 Mastermodul, TM 3: Übung: Konstruktion und Reflexion von Inszenierungsformaten (Praxis)
KUN-INSZ3 Insz. d. Künste, TM 3: Übung: Praxis des Inszenierens in und mit Bildmedien
LKUB-AM2T2 LA AM 2 / Kunst u. Bildwiss., TM 2: Reflexive künstlerische und wissenschaftliche Praxis zu visuellen Phänomenen der Kultur
KUN-M3/3 Künste u. Medien, TM: Übung: Konzeption und Realisation einer kulturwissenschaftlichen Präsentation oder Publikation
KUN-M2/2u4 Gegenwartskunst in Th. u. Praxis, TM: Übung: Experimentelle künstlerisch-praktische Untersuchungen zu einem Rahmenthema (angebunden an Seminar)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Lerninhalte

Im Rahmen dieses Seminars werden Schaufenster in der Hildesheimer Innenstadt zu temporären Möglichkeitsräumen für künstlerische Interventionen. 

Wir untersuchen das Schaufenster als Motiv und dialogische Schwelle zwischen privatem und öffentlichem Raum. Wir nutzen den jeweiligen Themen- und/oder ortsspezifischen Charakter unter Bezugnahme individueller Fragestellungen und Beschäftigungsfelder als Ausgangspunkt für Konzeption und Umsetzung der jeweiligen künstlerischen Intervention. Hierbei liegt der Fokus im Besonderen auf Korrelationen zwischen architektonischen, physischen und sozialen Körpern.
Als methaphorisches Werkzeug für die Interventionen in einen bereits bespielten Kontext nutzen wir die alte Kulturtechnik des „Propfens“, ein Modell, das von Denkern wie Georg Simmel, Aby Warburg oder Jacques Derrida immer wieder als Motiv für das Verständnis von Kultur als fortwährender Prozess der Vermischung aufgefasst wurde. Beim Zusammenfügen von zwei verschiedenen (Pflanzen oder Komponenten) wird Fremdes und Eigenes miteinander verbunden. Es kommt zu einer Hybridisierung, zu einem Einwachsen des einen Elements in das andere. Wichtig dabei ist, dass beide Beteiligten ihre jeweiligen Eigenschaften bewahren.
Diese performativen Zwischenspiele zielen darauf ab das Schaufenster als Möglichkeitsraum zu erforschen, zu experimentieren und neue Narrationen, d.h.künstlerische Strategien zu erproben, Hybride zu pfropfen und utopischen Sichtweisen zu generieren, die unser Umfeld unmittelbar adressieren.

Das Projekt findet geblockt an drei Terminen statt. Es wird in kleinen Teams gearbeitet.

 

http://hellagerlach.com


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz