Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2019
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Let’s miet - kreative Leerstandsnutzung in Hildesheim - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1738 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 11.04.2019 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 18.04.2019 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 25.04.2019 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Gad, Daniel, Dr. verantwortlich und durchführend
Müller, Matthias verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KPO-AMKV2 Kulturvermittlung, TM 2: Kulturvermittlung in den Künsten, Kulturbesucherforschung und Evaluation von Kulturvermittlungsprozessen
KPO-AMKV1 Kulturvermittlung, TM 1: Theoretische Konzeptionen von Kulturvermittlung und kultureller Bildung
MKV-32 Mastermodul 3 Kulturmarketing, TM 2: Theorie und Praxis des Kulturmarketing und der Kultur-PR 2
MKV-31 Mastermodul 3 Kulturmarketing, TM 1: Theorie und Praxis des Kulturmarketing und der Kultur-PR 1
MKV-12 Mastermodul 1 Kulturpolitik, TM 2: Kulturpolitik im Kontext von Kulturvermittlung
MKV-11 Mastermodul 1 Kulturpolitik, TM 1: Cultural Policy, Konzeptionen von Kulturpolitik
KPO-AMKM2 Kulturmanagement, TM 2: Projektmanagement im Kulturbereich, Kulturbetriebswirtschaftslehre, Kulturwirtschaft und Kulturtourismus
KPO-AMKM1 Kulturmanagement, TM 1: Theorie des Kulturmanagements, Grundlagen des Kulturmarketings, Grundlagen der Kultur-PR
A_KPO-BM2 Kulturpolitik, TM 2: Theorie und Praxis der Kulturpolitik in Deutschland
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Kulturpolitik
Inhalt
Bemerkung

ACHTUNG: Die Seminar-Übung findet in der Innenstadt im Ratskeller unter dem Rathaus statt. Wir kooperieren mit der Raumstation des TPZ!

 

Wenn Sie zum Seminar eine Prüfungsleistung machen möchten, die aktuell nicht in der vorhandenen Liste mit aufgeführt ist, dann melden Sie sich bitte rasch bei mir per Email unter Hinweis welche PL genau gemacht werden soll. Dann prüfe ich die mögliche Freischaltung. gad@uni-hildesheim.de

Lerninhalte

Let‘s miet! Kreative Leerstandsnutzung in Hildesheim

Der Umgang mit dem Thema „Leerstände in Innenstädten“ ist von ganz ähnlichen Problemen gekennzeichnet wie der Umgang mit dem Thema „Klimawandel“. Man bekommt es irgendwie mit, erkennt unter Umständen auch eine Relevanz an, fühlt sich aber aufgrund sehr schleichender Veränderungen nicht wirklich betroffen oder zum Handeln gezwungen. Als medientaugliche Katastrophe kann daher auch das Leerstandsthema nicht herhalten.
Doch gerade für die Kulturszene bieten sich hier Möglichkeiten neue Infrastrukturen zu erschließen oder auch Verantwortung zu übernehmen, gesellschaftliche Teilhabe mitzugestalten.
Denn die Frage, wie Innenstädte in 20, 30 Jahren - also noch zu unseren Lebzeiten – überhaupt noch aussehen können und sollen ist von akuter Brisanz und sollte daher auch nicht einem kleinen Zirkel von Städteplanern überlassen werden. Vielmehr soll es auch darum gehen kreative und innovative Köpfe gerade aus dem Umfeld der Künste an diesem Transformationsprozess mitwirken zu lassen.
Die Stadt Hildesheim ist auf Grund ihrer individuellen Bedingungen ein geradezu perfektes Labor diesen Diskurs zu begehen und exemplarisch zu erproben. Denn Hildesheim ist zu klein, um von einem echten Großstadtbonus zu profitieren, zu groß, um von dörflichen Selbstermächtigungsinitiativen beseelt zu werden und nicht niedlich genug, um mit einem Flaniercharme von Städten wie Heidelberg oder Lüneburg zu punkten.
Das Seminar wird kulturwissenschaftliche Zugänge zur Thematik entwickeln. Wir werden Gründe für den dramatischen Anstieg von innerstädtischen Leerständen aufarbeiten, Konzepte für kreative Zwischennutzung beforschen und Perspektiven für langfristige Innenstadtgestaltung als ein aus dem künstlerischen Schaffen heraus motiviertes kulturpolitisches Handeln entwickeln.

HINWEIS: Wenn Sie zum Seminar eine Prüfungsleistung machen möchten, die aktuell nicht in der vorhandenen Liste mit aufgeführt ist, dann melden Sie sich bitte rasch bei mir per Email unter Hinweis welche PL genau gemacht werden soll. Dann prüfe ich die mögliche Freischaltung. gad@uni-hildesheim.de


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz