Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

„Die Akademische Frau“: Die Anfänge des Frauenstudiums um 1900 - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0535 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 12.03.2019 - 03.04.2019 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 04.04.2019 16:00:00 - 15.04.2019

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (m. Gruppenprio.) 04.04.2019 16:00:00 - 12.04.2019 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich 15.04.2019 bis 08.07.2019  Forum - N 009 (Seminarraum) Raumplan Buchhester     08.04.2019:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar. 25
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Buchhester, Dörthe, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Pädagogik (ErgF) 5 -
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Pädagogik (ErgF) 5 -
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Umweltsicherung Pädagogik (ErgF) 5 -
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor ESW 5 -

Hinweis: Die Angaben zu den Semestern sind nur Empfehlungen, keine Anmeldebeschränkungen.

LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLPÄ-AM23 Aufbaumodul 2, TM: Bearbeitung von erziehungswissenschaftlichen Problemstellungen (S)
xBLPÄ-AM22 Aufbaumodul 2, TM 2: Forschendes Lernen
Zuordnung zu Einrichtungen
Abt. Angewandte Erziehungswiss.
Inhalt
Literatur

Friebertshäuser, B. & Boller, H. (Hrsg.). (2013). Handbuch qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (4., durchges. Aufl). Weinheim: Beltz Juventa.

Roos, M. & Leutwyler, B. (2011). Wissenschaftliches Arbeiten im Lehramtsstudium. Recherchieren, schreiben, forschen (1. Aufl.). Bern: Hans Huber.

Jacobi, J. (2013). Mädchen-und Frauenbildung in Europa. Von 1500 bis zur Gegenwart. Frankfurt a. M., New York: Campus Verlag.

Weiterführende Literatur wird im Seminar bekanntgegeben.

Bemerkung

Projektschein kann erworben werden.

Lerninhalte

Ausnahmeregelungen, Sondergenehmigungen und dann der Gasthörerinnenstatus: so sahen die Zugangsmöglichkeiten für einige wenige Frauen an die Universität aus, zumindest am Ende des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt des Seminars steht damit eine zentrale Forderung der Frauenbewegung des Kaiserreichs: Der reguläre Zugang von Frauen zu den bisher Männer vorbehaltenen Bildungswegen. Dazu gehört auch eine wissenschaftliche Ausbildung von Lehrerinnen. Im Seminar geht es um den zeitgenössischen Diskurs zur "Akademischen Frau" (Arthur Kirchhoff, 1897). Die Forderungen der Frauenbewegung werden mit bestehenden Frauenbildungskonzepten und konträren Entwürfen in Bezug gesetzt und anhand des erziehungswissenschaftlichen Methodenspektrums exemplarisch betrachtet. Seit genau 110 Jahren ist das Frauenstudium nunmehr regulär möglich (Einführung in Preußen 1908). In kleinen Ausstellungsbeiträgen zu einer geplanten

Sonderausstellung des Schulmuseums Ende 2019 ("111 Jahre Frauenstudium") sollen sich die Studierenden mit den schwierigen Anfängen des Frauenstudiums auseinandersetzen und ihre Ergebnisse medial umsetzen: als Hörtext, grafisch oder in anderer selbst zu wählender medialer Form. Hier soll exemplarisch weibliche Bildungsgeschichte fokussiert dargestellt und so bekannte (Dorothea Schlözer, Henriette Schrader-Breymann) und unbekannte Frauen-Bildungswege sichtbar gemacht werden.
Im Seminar wird mit theoretischen Inputs, Referaten, Textarbeit, methodischen Übungen sowie Gruppen- und Plenumsdiskussionen gearbeitet. Literarische Texte und biografische Texte sowie Statistiken und universitäre Zugangsbestimmungen sollen primär ausgewertet werden. Im Ergebnis ist die Gestaltung von kleineren Ausstellungsbeiträgen für eine Sonderausstellung des Schulmuseums geplant, die 2019 stattfinden soll. Ein erstes durch Studierende erarbeitetes Hörspiel zum "Frauenstudium" liegt bereits vor: dieses soll medial aufbereitet und in einen breiteren Diskurs eingebettet werden.

Zielgruppe

Studierende des Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs (BA und BSc)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz