Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Theologie der Religionen - in unserer Zeit - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 1406 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 28 Max. Teilnehmer/-innen 28
Rhythmus i.d.R. jedes 3. Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 12:00 bis 14:00 wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 307 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Dausner, René, Professor Dr. theol. habil. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Katholische Theologie
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLKA-VM12 Vertiefungsmodul 1, TM 2: Gott im Plural der Religionen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Kath. Theologie
Inhalt
Literatur

Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Bemerkung

Vertiefungsmodul 1b

Lerninhalte

Das Christentum ist davon überzeugt, dass es kein anderes Heil als das Heil Jesu Christi gibt (vgl. Joh 14,6). Sind dann aber alle Anhänger nichtchristlicher Religionen automatisch vom Heil ausgeschlossen? Und wie ließe sich das vereinbaren mit der christlichen Grundüberzeugung vom universalen Heilswillen Gottes (vgl. 1 Tim 2,4)? In der Begegnung mit anderen Religionen stellt sich also die Frage nach dem Eigenen des christlichen Glaubens nochmals neu. Die Grundfragen der Theologie der Religionen sollen im Seminar konkret am jüdisch-christlichen Verhältnis erarbeitet werden.

 

Zielgruppe

BA Katholische Theologie: VM 1b


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: SoSe 2020
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit