Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Eule der Minerva oder Kopf der Emanzipation? Philosophie und gesellschaftlicher Wandel - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0725 Kurztext
Semester SoSe 2018 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 13.03.2018 - 03.04.2018 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 05.04.2018 - 15.07.2018 23:59:59

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 05.04.2018 - 06.04.2018 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 18:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 12.04.2018 Hs 48 / Malerei - Hs 48/005 (Domäne - Kleiner Seminarraum - Inst. für Bildende Kunst) Raumplan   findet statt

Beginn: 23.10.2017

  20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzeltermin am 25.05.2018 Exkursionswoche Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzeltermin am 15.06.2018 Gebäude J (Hauptcampus) - J 107 (Seminarraum) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 26.05.2018 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 16.06.2018 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 27.05.2018 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 17.06.2018 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan   findet statt     20
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeiterin,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-KMS (Phil) Natur und Kultur/Kultur und Medien (S)
PH-TPS (Phil) Texte und Positionen (S)
MPH-VM Vertiefungsmodul Master PKM
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM (3 LP)
MPH-EÄS (Phil) Ethik und Ästhetik (S)
MPI-EuPS Ethik und Politik (S)
MPH-KMS (Phil) Kulturen und Medien (S)
MPH-ZWS (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Karl Marx, Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung, in: ders., Frühschriften, Stuttgart 1953.

Bemerkung

Studienleistung: Es ist ein Protokoll anzufertigen. Mögliche Modulabschlüsse: Prüfung/Klausur

Lerninhalte

Philosophie ist, so Hegel, ihre Zeit in Gedanken erfasst. Aber was heißt das? Ist ein solches Erfassen nur als erinnernde Rückschau möglich, weil die Philosophie eben nicht über ihre gegenwärtige Welt hinaus kann? Oder heißt das nicht gerade, dass die Philosophie die Tendenzen und Bestrebungen zu bestimmen hat, die über die bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse und die in ihnen angelegten Widersprüche und Konflikte hinausweisen? Dass sie somit als Teil der wirklichen Bewegung zu verstehen ist, welche den jetzigen Zustand aufhebt? Und wenn letzteres: Woher gewinnt sie dann ihre Maßstäbe der Kritik? Wie bestimmt sie ihr Verhältnis zu sozialen Akteuren und zu sozialen Bewegungen? Und weshalb will oder kann die gegenwärtige Philosophie einem solchen Anspruch nur selten gerecht werden? Das Seminar soll diesen Fragen im Ausgang von Marx’ Auseinandersetzung mit Hegel nachgehen, ihre Weiterentwicklung in der Kritischen Theorie verfolgen und eine gemeinsame Selbstverständigung darüber ermöglichen, wie das Verhältnis von Philosophie und gesellschaftlichem Wandel zu bestimmen ist.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2018/19
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz