Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Sozialstrukturanalyse von Einwanderungsgesellschaften - Integration von Zuwanderern im internationalen Vergleich - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 1008 Kurztext
Semester SoSe 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 08.03.2016 - 29.03.2016 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 31.03.2016 - 10.04.2016

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 407 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Teltemann, Janna, Professorin Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLSO-BM2 Basismodul 1, TM 2: Analyse sozialer Strukturen (S)
SO-SOZSTRA M1 (IKÜ/IIM) / M5 (SOP) / M4 (ERZ), TM: Einführung in die Sozialstrukturanalyse
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inhalt
Literatur

wird in der ersten Sitzung vorgestellt

Lerninhalte

Bevölkerungsbewegungen durch Arbeitsmigration und Flucht haben insbesondere seit Beginn des neuen Jahrtausends die Bevölkerungszusammensetzung in vielen westlichen Staaten maßgeblich verändert. Doch die Effekte von Zuwanderung zeigen sich nicht nur in der demographischen Struktur (z.Bsp. durch eine Verjüngung der Bevölkerung), sie zeigen sich auch in den Sozialstrukturen. Zum einen ist der individuelle Migrationshintergrund in vielen Zuwanderungsgesellschaften eine Kategorie (vertikaler) sozialer Ungleichheit, zum anderen verändern die Migranten auch das (horizontale) Gefüge aus Lebensstilen und Milieus. Die Ausdifferenzierung migrantenspezifischer Milieus und der Grad der sozialen Ungleichheit zwischen Zuwanderern und Einheimischen unterscheidet sich jedoch zwischen verschiedenen Aufnahmeländern - unter anderem aufgrund der dortigen Schicht- und Milieustrukturen, die sich historisch und in Abhängigkeit sozialstaatlicher Institutionen herausgebildet haben. Im Seminar wird zunächst die Einwanderungsgeschichte und die daraus resultierende Zusammensetzung der Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Deutschland und ausgewählten Vergleichsstaaten beleuchtet. Im Anschluss daran werden theoretische Konzepte zur Erklärung der Integration im Sinne einer Abwesenheit vertikaler sozialer Ungleichheit zwischen Zuwanderern und Einheimischen behandelt. Weiterhin werden empirische Konzepte und Verfahren zur Analyse der Integration von Zuwanderern vorgestellt.

Zielgruppe

Vorrangig Studierende der Bachelor-Studiengänge im Rahmen des Basismoduls "Einführung in die Soziologie und Sozialstrukturanalyse". BA/BSc Lehramt: Teil 2 des Basismoduls (Sozialstrukturanalyse), ERZ: Modul 4(PO 2007)/5(PO 2010), TM 2: Einführung in die Sozialstrukturanalyse, SOP: Modul 5: Soziologie, TM 2, Päd.Psy.: Modul 1.7: Studium generale I. IKÜ, IIM: 1. Modul, TM 2


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit