Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Etablierte-Außenseiter-Figurationen, sozialer Raum und Habitus in der Einwanderergesellschaft - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 1005 Kurztext
Semester SoSe 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 35 Max. Teilnehmer/-innen 35
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink  
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 08.03.2016 - 29.03.2016 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 31.03.2016 - 10.04.2016

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. Einzeltermin am 28.06.2016 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 409 (Kleiner Seminarraum) Raumplan       05.04.2016:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
28.06.2016:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
35
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Seipel, Christian, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-2LP Veranstaltungen mit 2 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
BLSO-BM2 Basismodul 1, TM 2: Analyse sozialer Strukturen (S)
SO-SOZSTRA M1 (IKÜ/IIM) / M5 (SOP) / M4 (ERZ), TM: Einführung in die Sozialstrukturanalyse
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inhalt
Literatur

Bourdieu, Pierre  (1982): Der Habitus und der Raum der Lebensstile. S. 277-286 in: ders.: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt/M. / Elias, Norbert; Scotson, John l. (1992): Etablierte und Außenseiter. Frankfurt/M. / Geiges, Lars; Marg, Stine; Walter, Franz (2015): Pegida. Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft? Bielefeld. / Huinink, Johannes; Schröder, Torsten (2014): Sozialstruktur Deutschlands. 2., kompl. überarb. Auflage. Konstanz. / Ruf, Werner: Der Islam – Schrecken des Abendlands Wie sich der Westen sein Feindbild konstruiert. Köln.

Bemerkung

Teil 2 des Basismoduls

Bitte beachten: Wegen der Personalversammlung entfällt am 05.04.2016 die erste Sitzung.
Das Seminar beginnt am 12.04.2016.

Voraussetzungen

In der Regel: Erfolgreiche (oder parallele) Teilnahme am 1. Teil des Basismoduls "Einführung in die Soziologie und Sozialstrukturanalyse". Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit (Präsentation, Protokoll, Kommentar o.ä.) wird vorausgesetzt.

Lerninhalte

Im Seminar werden die Ansätze von Norbert Elias und von Pierre Bourdieu behandelt. Zunächst werden die Grundlagen der Figurationssoziologie von Elias erarbeitet und untersucht, wie diese theoretische Sichtweise für die Sozialstrukturanalyse fruchtbar gemacht werden kann. Dabei wird insbesondere die Etablierten-Außenseiter-Figuration behandelt. Dann betrachten wir die Konzeption Bourdieus und beschäftigen uns mit dem Habitus, der Feldtheorie und dem Modell des sozialen Raums. Der Einstieg erfolgt über einen filmischen Beitrag, der über die "feinen Unterschiede" berichtet und in dem Pierre Bourdieu auch selbst zu Wort kommt. Anhand aktueller Studien wird dann überprüft, ob die Ansätze von Bourdieu und Elias auch für die heutige Zeit ein geeignetes Analyseinstrument darstellen. Dabei wird auch die aktuelle Flüchtlingsdebatte thematisiert und unter dem Gesichtspunkt einer Einheimische-Zuwanderer-Figuration untersucht. Dabei soll auch analysiert werden, wie Anhänger der Pegida Bewegung argumentieren und welchen Denk- und Deutungsschemata idealisierte Selbstbilder und abwertende Fremdbilder unterliegen.

Zielgruppe

Vorrangig Studierende der Bachelor-Studiengänge (im Rahmen des Basismoduls "Einführung in die Soziologie und Sozialstrukturanalyse").


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit