Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Zeitgenössische Theorien von Schönheit - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar
Veranstaltungsnummer 0720 Kurztext
Semester SoSe 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 08.03.2016 - 29.03.2016 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 31.03.2016 - 08.07.2016

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (Einzelvergabe) 31.03.2016 - 15.04.2016 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 22.04.2016 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan    

Termin verlegt auf 08./10.07.

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 23.04.2016 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 10:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 24.04.2016 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 10:00 bis 20:00 c.t. Blockveranst. + Sa und So 08.07.2016 bis 10.07.2016  Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan        
iCalendar Export -.  bis  wöchentlich          
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Hetzel, Andreas, Professor Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-TPS (Phil) Texte und Positionen (S)
PH-WGS (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (S)
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-KMS (Phil) Natur und Kultur/Kultur und Medien (S)
MPH-PdKS Philosophie der Künste (S)
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
KWPK-AM3 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 3: Kulturgeschichte / Populäre Kultur / Kulturphilosophie
KWPK-AM4 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
MPI-MiPS Methoden interkulturellen Philosophierens (S)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Zur Vorbereitung:

François Cheng, Fünf Meditationen über die Schönheit. Aus dem Französischen von Judith Klein, C. H. Beck : München 2013 (Beck’sche Reihe 6078)

Ergänzende Lektüre wird im Seminar bereitgestellt.

Bemerkung

Die erfolgreiche Mitwirkung am Seminar wird bei regelmäßiger Teilnahme auf Grund einer kurzen mündlichen Präsentation bescheinigt.

Lerninhalte

Was hat die Reflexion über die Erfahrungen ästhetischer Qualitäten (im Besonderen von Schönheit) mit den Bedingungen künstlerischer Praxis wie dem Interesse an Kunstwerken zu tun? Das Seminar versteht sich als Einführung in die Ästhetikgeschichte und fragt nach dem Zusammenhang der Gegenstände und Problemstellungen philosophischer Ästhetik.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit