Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Mark Aurel, Weltbild und Ethik in seiner Schrift "Ansich selbst" - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 0702 Kurztext
Semester SoSe 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 08.03.2016 - 29.03.2016 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 31.03.2016 - 08.07.2016

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (Einzelvergabe) 31.03.2016 - 15.04.2016 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich Hs 48 / Malerei - Hs 48/006 (Domäne - Großer Seminarraum - Inst. für Bildende Kunst, gesperrt) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Schneider, Wolfgang Christian, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
xMPH-VM Vertiefungsmodul Master PKM
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-TPS (Phil) Texte und Positionen (S)
MPI-EuPS Ethik und Politik (S)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Anthony R. Birley, Mark Aurel. Kaiser und Philosoph. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, München 1977.

Marcel van Ackeren (Hg.): "Selbstbetrachtungen" und Selbstdarstellungen. Der Philosoph und Kaiser Marc Aurel in interdisziplinärem Licht. Akten des Interdisziplinären Kolloquiums Köln 23. bis 25. Juli 2009, Wiesbaden 2012.

Bemerkung

Studienleistung: Regelmäßige Teilnahme. Textpräsentation

Lerninhalte

Mark Aurels Werk stellt eine reflektierendes „Übungsbuch“ dar, in dem der Schreiber sich selbst im Hinblick auf die ganz konkrete Lebenspraxis bestimmte Verhaltensmodi zur Aufgabe stellt. Mit dieser Konzentration auf ein ethisches Üben steht das Werk, das ja das Werk eines regierenden Herrschers ist, einzigartig in der Antike dar. Zugleich wird der Bezug und die Notwendigkeit ethischen Handelns im Rahmen der kosmischen Gesamtordnung begründet, woraus sich wichtige Ansatzpunkte für ein ethisch begründetes Tun in der Gegenwart ergeben.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit