Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Klassikerlektüre: Hegels "Phänomenologie des Geistes" II - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 0704 Kurztext
Semester SoSe 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 08.03.2016 - 29.03.2016 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 31.03.2016 - 08.07.2016

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (Einzelvergabe) 31.03.2016 - 15.04.2016 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 04.07.2016 Forum - N 006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich Hs 1 / Pächterhaus - Hs 1/007 (Domäne - Blauer Salon) Raumplan       04.07.2016:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wille, Katrin, apl. Professorin Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MPH-ZWS (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
PH-KMS (Phil) Natur und Kultur/Kultur und Medien (S)
PH-WGS (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (S)
PH-TPS (Phil) Texte und Positionen (S)
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
xMPH-VM Vertiefungsmodul Master PKM
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
MPH-PdKS Philosophie der Künste (S)
MPI-EuPS Ethik und Politik (S)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

G.W.F. Hegel: Phänomenologie des Geistes, Hamburg 1987

Welsch, Wolfgang, Vieweg, Klaus: Hegels Phänomenologie des Geistes. Ein kooperativer Kommentar zu einem Schlüsselwerk der Moderne, Frankfurt a.M. 2008.

Bemerkung

Studienleistung: Textpräsentation, Auswertung Forschungsliteratur

Voraussetzungen

Eine Teilnahme an dem Seminar im WS 15/16 ist keine Voraussetzung.

Lerninhalte

In Hegels Phänomenologie des Geistes ist die Idee von einer philosophischen Entwicklungsgeschichte des Bewusstseins dargestellt.

In der Einleitung bestimmt Hegel dieses philosophische Programm näher als „Wissenschaft der Erfahrung des Bewusstseins“ und als Weg der „Gestalten des Bewusstseins“. Hegel schreibt keine philosophische Entwicklungsgeschichte des Bewusstseins, weil dies noch unter den bisherigen philosophischen Betrachtungen fehlt, sondern weil er die Einsicht gewonnen hat, dass wir Begriffe bilden, zu deren Eigenart es gehört, dass sie sich transformieren. Wir wollen im Seminar fragen, was der Grund und der Motor dieser begrifflichen Transformationen ist und versuchen, uns die Form dieses philosophischen Programms transparent machen. Dazu gehört die Klärung des philosophischen Gegenstandes, der sich als „Transformationsbewegung von Bewusstseinsgestalten“ beschreiben lässt wie auch die Beschäftigung mit dem philosophischen Stil, also die Textpragmatik und drittens auch die Reflexion auf die Art und Weise der Rezeption, die dem philosophischen Gegenstand und dem philosophischen Stil angemessen ist, also die Frage nach unserer Lesehaltung.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit