Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Philosophisches Kolloquium: "Weisen der Evidenzerzeugung" - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Ringvorlesung
Veranstaltungsnummer 0717 Kurztext Phil.Koll
Semester WiSe 2014/15 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 100 Max. Teilnehmer/-innen 200
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell(mit_Anmeldebemerkung) (?)
Hyperlink  
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 09.09.2014 - 16.10.2014 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 18.10.2014 - 06.02.2015

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (Einzelvergabe) 18.10.2014 - 31.10.2014 11:59:59

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 18:00 bis 20:00 c.t. wöchentlich Gebäude H (Hauptcampus) - Hörsaal H2 Raumplan         200
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Borsche, Tilman, Professor i. R. Dr. verantwortlich und durchführend
Elberfeld, Rolf, Professor Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Erziehungswissenscha
Bachelor B.A. I I M
Bachelor B.A. I K Ü (PO 2009)
Bachelor B.A. I K Ü (PO 2014)
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Bachelor B.A. Sozial-/Organisatpäd
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor B.Sc. Päd. Psychologie (PO 2009)
Bachelor B.Sc. Päd. Psychologie (PO 2014)
Master M.A. Erziehungswissensch.
Master M.A. IIM-IW
Master M.A. IIM SWIK
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturvermittlung
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Umweltsicherung Philosophie(ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Philosophie (WPF)
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MFB2-Wahl Stb. 4, MA FB 2: Wahlmodul / freies Vertiefungsmodul (PKI vor PO 2020)
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0STUDFUND Studium Fundamentale
PH-Vert BA H (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-AM BA H+NF (Phil) Aufbaumodul
PH-PK (Phil) Philosophisches Kolloquium
xMPH-VM Vertiefungsmodul Master PKM
KWPK-AM3 BA KuWi AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 3: Kulturgeschichte / Populäre Kultur / Kulturphilosophie
KWPK-AM4 BA KuWi AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Bemerkung

"Philosophisches Kolloquium", 106. Folge. Inter- und transdisziplinäre Ringvorlesung mit Gastreferent/innen.

Zur erfolgreichen Teilnahme ist ein Vorlesungstagebuch (pro Sitzung eine halbe bis eine Seite) von elf Sitzungen anzufertigen.

Die genauen Vorgehensweisen werden zu Anfang der Veranstaltung bekannt gegeben und sind auch hier abrufbar: 

 

http://www.uni-hildesheim.de/fb2/institute/philosophie/philosophisches-kolloquium/hinweise-zu-den-anforderungen-fuer-studierende

 

Bitte die Vorlesungstagebücher im Anschluss an die Veranstaltung vom 05.02.2015 bis 31.03.2015 im LSF hochladen (siehe Anleitung und Informationen über den angegebenen Link)!

Bitte beachten: Keine Benotung möglich. Anrechnung für da Studium Generale als unbenotete Leistung möglich.

Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen.

Lerninhalte

Evident ist diejenige Aussage, an deren Wahrheit ich nicht zweifeln kann. Auf verschiedenen Wegen, in verschiedenen Darstellungsformen wird Evidenz generiert, sie ist das Ziel unserer Denkanstrengungen. Dabei erweist sich Evidenz als irreduzibel vielgestaltig. Sie ist immer historisch, immer kontextuell, immer durch anderes Denken vermittelt. Die Vortragsreihe des Philo­so­phischen Kolloquiums stellt den ReferentInnen die Aufgabe, exemplarisch zu zeigen, dass und auf welchen Wegen und in welchen Formen Evidenz erzeugt worden ist, folglich werden kann, und wie diese Weisen, Evidenz zu generieren, unser jeweiliges Welt-, Selbst- und Fremdverhältnis leiten, gestalten und modifizieren.  

Diese und andere Fragen werden im Philosophischen Kolloquium wie gewohnt in inter- und transdisziplinärer Perspektive behandelt und diskutiert.

Zielgruppe

BA PKM Aufbaumodul, Vertiefungsmodul; Aufbaumodul Kulturwissenschaft/Populäre Kultur, TM 3 + 4; Interdisziplinärer Studienbereich; Studium Generale; alle Studiengänge mit Nebenfach Philosophie.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2014/15 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit