Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Jugendkriminalität - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 1046 Kurztext
Semester SoSe 2013 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink  
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 05.03.2013 - 02.04.2013 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 04.04.2013 - 14.04.2013

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 209 (Kleiner Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Ohlemacher †, Thomas, Privatdozent Professor Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BERZ-SG Studium Generale
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inhalt
Literatur

Lamnek, S. (2007), Theorien abweichenden Verhaltens (8. überarb. Auflage). München. / Lüdemann, Ch.; Ohlemacher, Th. (2002): Soziologie der Kriminalität. Theoretische und empirische Perspektiven (Reihe: Grundlagentexte Soziologie). Weinheim/München. / Walter, M. (2005): Jugendkriminalität (3. neubearb. und erw. Auflage). Stuttgart.

Voraussetzungen Kenntnisse empirischer Erhebungs- und Auswertungsverfahren sind hilfreich.
Lerninhalte

Abweichendes und/oder kriminelles Verhalten von Jugendlichen sorgt immer wieder für Besorgnis und Erregung in unserer Gesellschaft. In dieser Veranstaltung sollen sozialwissenschaftliche Theorien zur Entstehung und Methoden zur Erforschung vorgestellt werden. Ziel dieser Veranstaltung ist es, u.a. die Frage zu beantworten, wie sich die Jugendkriminalität aktuell entwickelt - und falls ja, was die Gründe hierfür sein könnten.

Zielgruppe Offen für alle Studiengänge.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz