Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Organisieren an, mit und von Grenzen von Organisationen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Co-finanziert aus Studienbeiträgen N
Veranstaltungsnummer 1548 Kurztext
Semester SoSe 2013 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 40
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 05.03.2013 - 02.04.2013 23:59:59

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 04.04.2013 - 05.04.2013 12:00:00

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 04.04.2013 - 14.04.2013

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Altbau Bühler-Campus - L 068 (Seminarraum) Raumplan         40
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wolff, Stephan, Professor Dr., M.A. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Erziehungswissenscha
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BERZ-M142a Modul 14, TM 2: Intervention in sozialen Organisationen
PKM-WaOB12 PKM Wahlstudienbereich: Organizational Behavior 2
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozial- und Organisationspädagogik
Inhalt
Literatur

Lamont, Michèle/Virag, Monar (2002): The Study of Boundaries in the Social Sciences. Annual Review of Sociology 28: 167-95.

Lerninhalte

Organisationen gewinnen, wie alle sozialen Systeme, ihre Identität durch Grenzziehungen, die sie oft auch symbolisch markieren (Fabriktore, Sprechstunden, Kategorisierungen, Geheimhaltungsvorschriften). Grenzen bringen aber auch Probleme mit sich: sie schotten die Organisation gegen die Umwelt ab und erschweren die Kooperation mit anderen Organisationen und möglichen Klienten. Daher müssen Organisationen in der Praxis ständig 'Grenzarbeit' verrichten und entsprechende Funktionsstellen schaffen. In einer vernetzten Welt hängt der Erfolg von interorganisatorischen Kooperationen entscheidend davon ab, ob sich gemeinsame Bezugspunkte ('Grenzobjekte') und eine gemeinsame Sprache ('Transdisziplinarität') zwischen den Beteiligten finden bzw. herstellen lassen. Das Seminar führt in dieses organisationswissenschaftliche Forschungsfeld konzeptionell und mit Hilfe von Fallstudien (insbesondere aus dem Bereich sozialer Dienste) ein.

Zielgruppe

BA SOP Modul 10

BA Erz.wiss.

PKM


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz