Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
++ Weitere Informationen zur Vergabe der Plätze unter https://www.uni-hildesheim.de/lsf-vergabe ++
Startseite    Anmelden     

Die soziale Funktion der Moral und die Autonomie der Person - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Co-finanziert aus Studienbeiträgen N
Veranstaltungsnummer 0880 Kurztext
Semester SoSe 2013 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 40
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe
Credits 4 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 05.03.2013 - 02.04.2013 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 04.04.2013 - 30.09.2013

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde II (Einzelvergabe) 04.04.2013 - 12.04.2013 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich 08.04.2013 bis 08.07.2013  Gebäude F (Hauptcampus) - F 106 (Fachraum Bibliothek) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Corsten, Michael, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Greve, Werner, Professor Dr. rer. nat. verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Rühs, Farina nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A. Erziehungswissensch.
Master M.A. IIM-IW
Master M.A. IIM SWIK
Master M.A. Intern.Fachkomm -SuT
Master M.A. Sozial-/Org.päd.
Master M.Sc. Pädagog Psychologie
Master Sozialwissenschaften
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MSO-M4 MA-IIM Nebenfach Soz. M4: Gesellschaftsdiagnosen
MSO-SOWI M8b (MA-ERZ): Sozialwissenschaften
MPPS-M6a Modul 6 : Lebenslanges Lernen
MEW-M8PSY Modul 8 (Psychologie)
MIIM-PSY4 MA-IIM Nebenfach Psych. Modul 4/8 (ehem 7/8): Vertiefungsgebiete der Psychologie
MSO-M5 MA-IIM Nebenfach Soz. M5: Organisation, Medien, Öffentlichkeit
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inst. für Psychologie
Inhalt
Literatur

Boltanski, Luc/Thévenot, Laurent; 2009: Über die Rechtfertigung. Hamburg

Durkheim, Emile; 1984: Erziehung, Moral und Gesellschaft. Frankfurt/M.

Neimann, Susan; 2010: Moralische Klarheit. Hamburg

Lerninhalte

Menschen können nicht nur als Einzelpersonen moralisch richtig und faktisch erfolgreich handeln, sondern in gewissem (womöglich anderem) Sinne auch als Kollektive, als Gesellschaften. Ist es, um als Gesellschaft erfolgreich zu sein, (funktional) erforderlich, dass ihre Mitglieder als Einzelpersonen 'richtig' (nämlich konform zu den Regeln sozialer Ordnungen) handeln? Ist es erforderlich, als Person über Autonomie (auch gegenüber der sozialen Ordnung) zu verfügen, um als Einzelperson in modernen Gesellschaften erfolgreich zu sein (und gelegentlich auch um darin richtig zu handeln)? Was meint hier eigentlich 'soziale Ordnung'? Was die Autonomie der Person? Wie ist 'moralisch', 'funktional' und 'erfolgreich' auf individueller und sozialer Ebene jeweils zu verstehen - sind die Kriterien ähnlich oder vergleichbar? Und wie ist das Verhältnis dieser Perspektiven zu bestimmen: Braucht Erfolg moralische Rechtfertigung, muss moralische Rechtfertigung erfolgreich sein, um bestehen zu können?


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz