Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Organisationsforschung und Evaluation in sozialen Diensten - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Co-finanziert aus Studienbeiträgen N
Veranstaltungsnummer 1518 Kurztext
Semester SoSe 2013 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 05.03.2013 - 02.04.2013 23:59:59

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 04.04.2013 - 05.04.2013 12:00:00

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 04.04.2013 - 14.04.2013

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Altbau Bühler-Campus - L 072 (Seminarraum) Raumplan       09.07.2013:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar. 30
Gruppe 1-Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A. Sozial-/Org.päd.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
xMSOP-M21 Modul 2 Org.-diagnose u. -beratung, TM 1: Organisationsdiagnose und Evaluation (vor PO 2013)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozial- und Organisationspädagogik
Inhalt
Literatur

Basisliteratur: Lüders, C. (2006). Qualitative Evaluationsforschung - Was heißt hier Forschung? in U. Flick (Ed.), Qualitative Evaluationsforschung. Konzepte - Methoden - Umsetzung (pp 33-62). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Lerninhalte

Soziale Dienstleistungsorganisationen haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark gewandelt. Sozialmanagement-Ansätze, die häufig aus dem Profit-Bereich entlehnt wurden, haben auch in sozialen Diensten große Resonanz erfahren. Ungenutzt und unerwähnt bleibt in diesem Zusammenhang die vielfältige sozialpädagogische Forschung im Bereich sozialer Dienste, die wichtige Aspekte des Organisierens sozialer Dienstleistungen berühren. In diesem Seminar wird daher anhand von ausgewählten Studien das Potenzial sozialwissenschafticher Forschungsansätze für die sozialen Dienste und ihrer Weiterentwicklung aufgezeigt. Dabei wird ein Schwerpunkt auf qualitative Forschungsansätze gelegt (z.B. Ethnographie und Biographieforschung) und diskutiert, wie diese für eine Erforschung Evaluation sozialer Dienste genutzt werden können.

Zielgruppe

MA SOP Modul 2, 1. Stj.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz