Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Jugendberatung - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Co-finanziert aus Studienbeiträgen N
Veranstaltungsnummer 0837 Kurztext
Semester WiSe 2010/11 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 23
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 07.09.2010 - 21.10.2010

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 23.10.2010 - 31.10.2010

Anmeldepflicht
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 23.10.2010 - 29.10.2010 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 14:00 bis 18:00 c.t. 14-täglich von 27.10.2010  Gebäude G (Hauptcampus) - G 204 (Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.Sc. Päd. Psychologie (PO 2009)
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BPPS-M2423 Modul 2.4 (ab PO 2014) / Modul 2.5 (vor PO 2014), TM 2/3: Vertiefung: Ausgewählte Aspekte der Päd. Psych.
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Psychologie
Inhalt
Literatur von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2007). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: V&R
Voraussetzungen Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Mitwirkung im Rollenspiel
Lerninhalte Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der praktischen Anwendung, also der Umsetzung theoretischer Grundlagen in psychotherapeutisches Handeln. An Beispielen spezieller Problemlagen des Jugendalters soll die eigene Rolle als Berater/in im psychotherapeutischen Prozess durch Übungen im Rollenspiel erlebbar werden. Das Ziel ist die Befähigung zur Durchführung von psychotherapeutischer Beratung unter Supervision. Die Bereitschaft zur Selbstreflexion ist eine grundlegende Voraussetzung für psychotherapeutisches Handeln.
Zielgruppe

BSc-Studiengang Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (Modul II/5)

Vorrangig für Studierende der Psychologie


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2010/11 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit