Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2021
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Eine Uni - ein Buch - Einzelansicht


  • Funktionen:


Grunddaten

Titel Eine Uni - ein Buch Antragsdatum
Titel (englisch) Personenmonate
Laufzeit von 01.03.2017 freigegeben J
Laufzeit bis 31.12.2017 Hyperlink
Bewilligungsdatum Projektart Forschungsprojekt
Kostenträgernummer Änderungsdatum 01.07.2020 14:06:46

Inhalt

Beschreibung

Die 2012 erschienene "Liebeserklärung an die vernetzte Generation" des 86-jährigen französischen Philosophen ist ein sehr hoffnungsvolles Buch, das viele aktuelle gesellschaftlich relevante Themen im Kontext der Digitalisierung des Bildungssystems sowie der Arbeits- und Erlebniswelt anspricht. Es wendet sich sowohl an die "Millenials" und "Digital Natives" als auch an die Generation der "Digital Immigrants", die derzeitigen Eltern und Großeltern unter den Universitätsangehörigen. Fern von jeder technikfeindlichen Kulturkritik fordert Serres sie auf, ihre Chance zu nutzen und alles neu zu erfinden: die Gesellschaft, das Bildungssystem – und sich selbst.

Die Auseinandersetzung mit dem Buch startet im April 2017 auf der hochschulweiten Social-Reading-Plattform "Lectory". Es schließen sich Ringvorlesungen über digitale Lebenswelten an. An diversen Universitätsorten werden Freiexemplare ausgelegt und laden zum Kommentieren ein. Das Buch wird in der Leselounge der Universitätsbibliothek, im Lese- und Schreibzentrum und an dem von Studierenden organisierten Campustag thematisiert. Eine Liveveranstaltung im Audimax möglichst mit Buchautor und Übersetzer schließt die erste Phase ab.

Die aus dem Lektüreecho gewonnenen Fragestellungen bilden die Vorlage
für ein Kettengespräch, das sich durch alle Ebenen der Universität
zieht. Dieses Kettengespräch erfolgt in Form von strukturierten
Einzelinterviews, die von und mit Angehörigen der Universität – von der
Studentin und dem wissenschaftlichen Mitarbeiter über die Sekretärin und
den Haustechniker bis zur Dekanin und dem Präsidenten – durchgeführt
werden.

Die dokumentierten Gespräche werden im Wintersemester 2017/18 von einer interdisziplinären Redaktionsgruppe zu einem neuen Buch verdichtet. So entsteht ein neues gemeinsames Uni-Buch, das möglichst bis Weihnachten 2017 im Universitätsverlag in Kooperation mit dem Georg Olms Verlag Hildesheim erscheinen soll. Die Angehörigen der Hochschule (er)finden ihr eigenes Buch, das zweifellos über den Wettbewerbszeitraum hinaus weiterwirken wird.


Zuordnung zu Einrichtungen

FB 1 - Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Inst. für Ev. Theologie

Autoren/Betreuer (intern)

Schreiner, Martin, Professor Dr. theol. habil.   (Leitung)   

Förderdaten

Geldgeber/-in Förderprogramm Fkennziffer Freitext Fördersumme Einheit Laufzeit von Laufzeit bis
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. Eine Uni - ein Buch 5.000,00 EUR 01.03.2017 31.12.2017

Strukturbaum
Das Projekt wurde 2 mal gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit