Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Multiprofessionelle Zusammenarbeit und Menschenrechtsbildung für außer- / schulische Inklusion - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
  • Zur Zeit keine Anmeldung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 05810 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 5 Max. Teilnehmer/-innen 5
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - freie Gestaltung
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.)    05.03.2024 - 04.04.2024 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen + Fachsemestern (Hilfe)
Abmeldung bis Ende 1. Woche    05.04.2024 16:00:00 - 12.04.2024 23:59:59   
Anmeldung zweite Runde II (m. Modulprio.)    05.04.2024 16:00:00 - 11.04.2024 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen + Fachsemestern (Hilfe)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Forum - HC.N.0.10 (Seminarraum) Raumplan Ruhlandt  

Die Veranstaltung ist der Veranstaltung 0581 zugeordnet; die vorliegende Veranstaltung 05810 dient lediglich der Platzvergabe für Studierende des Master Erziehungswissenschaft.

 
Gruppe 1-Gruppe:
Zur Zeit keine Anmeldung möglich


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Ruhlandt, Marc, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A. Erziehungswissensch.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MEZ-M4.2 TM 2: Exemplarische Vertiefung in Theorien u. Forschung zu Diversität u. Intersektionalität, ..
Zuordnung zu Einrichtungen
Abt. Angewandte Erziehungswiss.
Abt. Allgemeine Erziehungswiss.
Inhalt
Literatur

Degener, T., & Diehl, E. (Hrsg.). (2015). Handbuch Behindertenrechtskonvention. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Kruschel, R. (Hrsg.). (2017). Menschenrechtsbasierte Bildung. Inklusive und Demokratische Lern- und Erfahrungswelten im Fokus. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Steinmetz, S., Wrase, M., Helbig, M., & Döttinger, I. (2021). Die Umsetzung schulischer Inklusion nach der UN-Behindertenrechtskonvention in den deutschen Bundesländern. Baden-Baden: Nomos.

Bemerkung

Die Veranstaltung ist der Veranstaltung 0581 zugeordnet; die vorliegende Veranstaltung 05810 dient lediglich der Platzvergabe für Studierende des Master Erziehungswissenschaft.

Lerninhalte

Im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention werden inklusionspädagogische Überlegungen auch mit Menschenrechtsfragen verknüpft. In diesem Seminar wird daher der Frage nachgegangen, was 'menschenrechtsbasierte' Bildung ist und welche Bedeutungen sie für die multiprofessionelle Zusammenarbeit und Inklusion in sozialen Organisationen hat. Ein besonderer Fokus wird auf das Bildungssystem gelegt, um herauszuarbeiten, welche Rolle die Menschenrechtsbildung einnimmt, etwa wenn es um Demokratie als Lebensform in der Schule geht. Neben anderen Differenzkategorien wie Geschlecht und (sozialer) Herkunft, werden wir uns im Seminar dabei besonders mit der Kategorie ‚Behinderung‘ auseinandersetzen. Es wird danach gefragt, welche Bedeutung die Menschenrechtsbildung für die multiprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Sozialpädagog*innen und Lehrkräften hat bzw. haben kann. Überdies soll geklärt werden, welche theoretischen Ansätze vertreten werden, inwiefern sich pädagogische Ansätze und Praktiken unter Bezug auf Grund- und Menschenrechte begründen lassen und wie sie pädagogisch für außer-/schulische Inklusion wirksam werden können.  In diesem Zusammenhang werden im Seminar (erziehungs-)wissenschaftliche und rechtliche Konzeptionen von Inklusion behandelt. Dabei werden wir uns, neben anderen Differenzkategorien wie Geschlecht und rassistischen Zuschreibungen, besonders mit der Kategorie ‚Behinderung‘ auseinandersetzen. Es wird der Frage nachgegangen, was 'menschenrechtsbasierte' Bildung ist und welche Bedeutungen sie für die multiprofessionelle Zusammenarbeit von Lehrkräften und Sozialpädagog*innen in der schulischen pädagogischen Praxis hat bzw. haben kann. Überdies sollen die folgenden Fragen beantwortet werden: Inwiefern lassen sich pädagogische Ansätze und Praktiken unter Bezug auf Grund- und Menschenrechte begründen? Welche theoretischen Ansätze werden vertreten und wie können sie praktisch wirksam werden? Welche Rolle spielt dabei die Menschenrechtsbildung, etwa wenn es um Demokratie als Lebensform in der Schule geht?  Das Seminar findet in Kooperation mit einer Lehrveranstaltung aus der Sozial- und Organisationspädagogik statt.

 

Zielgruppe

Studierende des Master Erziehungswissenschaft; 

Querschnittsthema: Inklusion (Inkl), Demokratiebildung (DemoBi)


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Inklusion (Inkl)  - - - 2
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit