Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Gebiet Entwicklungspsy.: Normen und Moral - Wie entwickeln wir eine gesellschaftliche Perspektive? (Projektseminar) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 8812 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 27 Max. Teilnehmer/-innen 27
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung 1Woche früher (m. Modulprio.)    05.03.2024 - 26.03.2024 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Anmeldung 2. Runde bis 4.4. (m. Modulprio.)    28.03.2024 - 04.04.2024 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Abmeldung VL-Ende    05.04.2024 16:00:00 - 12.07.2024 23:59:59    aktuell -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 08:00 bis 10:00 c.t. wöchentlich 08.04.2024 bis 08.07.2024  Gebäude G (Hauptcampus) - HC.G.0.09 (Seminarraum) Raumplan Sandhagen      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Sandhagen, Petra, Dr. rer. nat. durchführend, nicht verantwortlich
Weitere Personen Zuständigkeit
Greve, Werner, Professor Dr. rer. nat. verantwortlich, nicht durchführend
Kappes, Cathleen, Privatdozent Dr. phil. nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.Sc. Pädagog Psychologie
Master M.Sc. Psychologie
Master M.Sc. Psy. mit SP KLIPPs
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MPS-VM4 Vergabemodul Modul 4 (alle Gebiete)
MKPP-VM2 Vergabemodul Modul 2 (alle Gebiete)
MPS-4EP Gebiet Entwicklungspsychologie (Modul 4)
MKPP-2EP Gebiet Entwicklungspsychologie (Modul 2)
MPSY-M52 Modul 5 (PO 2014+2017), VB 2: Entwicklungspsychologie
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Psychologie
Inhalt
Literatur

Wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Voraussetzungen

Bereitschaft, aktiv am Projektseminar teilzunehmen.

Lerninhalte

Wir wenden Normen und Moral im Alltag an. Doch wie entwickelt sich eine gesellschaftliche Perspektive? Welche Vorausetzungen sind erforderlich, um die Perspektive vieler Menschen zu berücksichtigen? Wir wollen Theorien diskutieren und auf dieser Grundlage in kleinen Gruppen erarbeiten, wie sich die Entwicklung von Normen und Moral erheben lässt. 


Ausgewählte Lernziele dabei können sein: Nach Abschluss des Seminars können Sie unter anderem ...
- verschiedene psychologische Konzeptionen von Normativität und Moral beschreiben und diese miteinander in Beziehung setzen.
- ausgewählte Theorien beschreiben, die sich mit der Entwicklung von Normativität und Moral beschäftigen und diese miteinander in Beziehung setzen.
- ausgewählte methodische Herangehensweisen (Studiendesigns, Erfassungsmethoden etc.) der Forschung zur Perspektivübernahme beschreiben und kritisch diskutieren.
- theoretische Annahmen und empirische Befunde zum Verlauf der Entwicklung von Perspektivität wiedergeben und kritisch diskutieren.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit