Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Kirchengeschichtliche Kontexte deutschsprachiger Literatur. Vom Mittelalter bis zur Moderne (Kirchengeschichte 2) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1407 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - HC.G.0.09 (Seminarraum) Raumplan Bölling      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Bölling, Jörg, Professor Dr. Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Katholische Theologie 4 -

Hinweis: Die Angaben zu den Semestern sind nur Empfehlungen, keine Anmeldebeschränkungen.

LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLKA-VM14 Vertiefungsmodul 1, TM 4: Die historische Gestalt des christlichen Glaubens II
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Kath. Theologie
Inhalt
Literatur

Caroline Emmelius/ Hartmut Bleumer (Hg.): Liturgische Ästhetik, Stuttgart 2022 (Zeitschschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Bd. 51),  Link zum Band: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik | Volume 52, issue 2 (springer.com);

Karl-Josef Kuschel: "Vielleicht hält Gott sich einige Dichter ...". Literarisch-theologische Porträts, Mainz 1991;

Gertrud von le Fort: Das Schweißtuch der Veronika. 2 Teile, hg. von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth, Heiligenkreuz 2018;

Navid Kermani: Ungläubiges Staunen. Über das Christentum, 6. Aufl., München 2015.

Bemerkung

Vertiefungsmodul 1d

Am Ende dieses Kurses erfolgt die Prüfung zur Ausstellung des Nachweises fachbezogener Grundkenntnisse in Latein, an der alle Studierenden teilnehmen können, die diesen Nachweis noch benötigen. Zu dieser Lehrveranstaltung und abschließenden Prüfung sind neben den Theologie-Studierenden ausdrücklich auch jene Studierende anderer Fächer, etwa Deutsch und Englisch, eingeladen, die noch eine oder eine weitere Fremdsprache nachweisen müssen (vgl. https://www.uni-hildesheim.de/media/dez3/Pruefungsaemter/Pruefungsamt_7/Lehramt/2018_Nachweis_der_Sprachkenntnisse.pdf). Das Vokabular wird hierfür durch entsprechende fachspezifisch einschlägige lateinische Ausdrücke (wie "vice versa"), Abkürzungen (wie "a.m."/"p.m."), Devisen (wie "e pluribus unum") und Hintergrundinformationen erweitert werden.

Lerninhalte

Quellen der theologischen Disziplin Kirchengeschichte sind in erster Linie Texte. Unter Lehramtsstudierenden ist die Kombination von Theologie und Germanistik mit Blick auf die spätere Kombination Religion und Deutsch sehr beliebt. Darüber hinaus bildet das Schulfach Deutsch im Primarstufenbereich für
jede Lehrperson eine zentrale Rolle.  Aus diesen Gründen sollen in unserem Seminar ausgewählte literarische Texte hinsichtlich ihrer kirchengeschichtlichen Grundlagen, Begleiterscheinungen und Auswirkungen diskutiert werden: Prosa und Poesie, vom Mittelalter bis zur Moderne. Zu Beginn soll ein Überblick über in der ersten Situng gemeinsam ausgewählte wichtige Beispiele gegeben werden, um in den späteren Sitzungen einzelne Texte auf der Grundlage einer über längere Zeit möglichen Lektüre intensiver zu besprechen. Nach diesem analytischen Vorgehen ist abschließend der Frage gewinnbringender Applikationsmöglichkeiten im Schulunterricht der Primar- und Sekundarstufe I nachzugehen.

Zielgruppe

BA Katholische Theologie (VM 1d)

Studierende anderer Fächer, etwa Deutsch und Englisch, die noch eine weitere Fremdsprache nachweisen müssen


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit