Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
++ Weitere Informationen zur Vergabe der Plätze unter https://www.uni-hildesheim.de/lsf-vergabe ++
Startseite    Anmelden     

Filmische Autobiografien und Autofiktionen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2004 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 16:00 wöchentlich 03.11.2023 bis 01.12.2023  Hs 51 / Kartoffelwaschhaus - KC.51.0.02 (Domäne) Raumplan         20
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Buss, Esther verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Kulturwissensch./kP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor NbFa Medien
Bachelor NbFa Medien
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturverm.(Doppel.)
Master M.A. Kulturvermittlung
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MED-AEST2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefung zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie
MEDK-AesT2 Medienästhetik, TM 2: Bildanalyse in intermedialer Perspektive, Dokumentarästhetik (S)
MEDK-ForT2 Medienforschung, TM 2: Visual Culture und technische Bildkulturen, Bild- und Bewegtbildkritik
MED-AEST1 Medienästhetik, TM 1: Einführung Einzelmedienanalyse, Filmgeschichte, Fernsehgeschichte
MEDK-ForT1 Medienforschung, TM 1: Medienforschung und Digitalkultur
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Vivian Gornick, The Situation and the Story, 2002

Bemerkung

 

Studienleistung/Prüfungsleistung: Kurze Filmeinführungen, schriftliche Hausarbeit

 

Voraussetzungen

Das Seminar ist mit Sichtungsaufwand verbunden. Erfahrungen mit nicht-narrativen bzw. experimentellen Filmen sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.

Eine durchgehende Teilnahme ist Bedingung für die Anrechnung.

Lerninhalte

"In ihrem Essay „The Situation and the Story“ (2002) beschreibt die Schriftstellerin und Literaturkritikerin Vivian Gornick, wie die persönliche Erzählung aus dem Rohmaterial des „eigenen unverkleideten Wesens“ (out of the raw material of a writer’s own undisguised being) eine Erzählerin forme, die zur „Persona“ werde. Gornicks Konzept lässt sich dabei auch für das autobiografische Kino produktiv machen.


Im Seminar soll es um subjektive Filmerzählformen gehen, um Tagebuchfilme, essayistische Selbstporträts, filmische Journale und kurze Filmpoems. Diskutiert werden Filme aus dem jüngeren Gegenwartskino und historische Arbeiten, die nach Formen abseits klassischer Darstellungsmodi suchen (etwa durch den Einsatz von geschriebenem Text, einer „literarischen“ Stimme oder Reenactments) sowie filmische Autofiktionen. Im Vordergrund stehen Fragen zum Verhältnis von Identität und Repräsentationskritik, zur Konstruktion filmischer Räume und zu dramaturgischen Erzählkonzepten."

 

Zielgruppe

BA-Studierende ab dem 4. Fachsemester und MA-Studierende.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit