Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Österreich zwischen 1918 und 2022 - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
  • Zur Zeit keine Anmeldung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1385 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzbogen
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe)    13.09.2022 - 27.10.2022 23:59:59   
Abmeldung bis Ende 3. Woche    28.10.2022 - 18.11.2022 23:59:59   
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 08:00 bis 10:00 wöchentlich Forum - N 009 (Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:
Zur Zeit keine Anmeldung möglich


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Gehler, Michael, Professor Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LGHR-05b2 Mastermodul, Individueller Profilierungsbereich: Wahlveranstaltung (3 LP)
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
MLGES-MM21 Mastermodul 2.1: Fachwissenschaftl. LV nach Wahl
MLGES-MM22 Mastermodul 2.2: Fachwissenschaftl. LV nach Wahl
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Geschichte
Inhalt
Literatur

Rolf Steininger/Michael Gehler (Hrsg.), Österreich im 20. Jahrhundert. Ein Studienbuch in zwei Bänden (Böhlau-Studien-Bücher. Grundlagen des Studiums), Wien - Köln - Weimar 1997; Ernst Bruckmüller: Sozialgeschichte Österreichs, Wien 2001, Richard und Maria Bamberger/Ernst Bruckmüller/Karl Gutkas (Hrsg.), Österreich-Lexikon, Wien 2004, Herwig Wolfram (Hrsg.), Österreichische Geschichte, 14 Bde, Wien 1994–2006; Karl Vocelka, Geschichte Österreichs. Kultur – Gesellschaft – Politik, München 2002; Peter Berger, Kurze Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert, 2. Auflage Wien 2008; Ernst Bruckmüller, Österreichische Geschichte. Von der Urgeschichte bis zu Gegenwart, Wien 2019; Thomas Winkelbauer (Hrsg.), Geschichte Österreichs, 4. aktualiserte und erweiterte Auflage Wien 2020.

 

 

Bemerkung

 

 

 

 

 

Lerninhalte

In diesem Seminar erfolgt eine Erarbeitung der wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert. Es geht um Staat und Gesellschaft vor dem Ersten Weltkrieg, Österreich im Ersten Weltkrieg 1914-1918, die Stationen auf dem Weg zum "Anschluß" vom 12. November 1918 bis zum 12. März 1938, vom Vorurteil zum Pogrom: Antisemitismus von Schönerer bis Hitler, den 12. Februar 1934 und den Bürgerkrieg, den 25. Juli 1934 und dem Putsch der Nationalsozialisten, den "christlichen Ständestaat" 1934-1938, die vertriebene Vernunft am Beispiel der Kulturgeschichte von Emigration und Exil von Intellektuellen 1930-1940, Widerstand, Verfolgung und Zwangsarbeit 1934-1945, die Heimatfront: Von der "Ostmark" zu den "Alpen- und Donaugauen" 1939-1945, den 1. November 1943 und die Moskauer Deklaration, die Alliierten, Österreich und der Zweite Weltkrieg, Holocaust und Schuldabwehr. Vom Judenmord zum kollektiven Opferstatus, die Planung und Politik der Alliierten 1940-1954, Österreich unter alliierter Besatzung 1945-1955, den Weg zum Staatsvertrag und zur Neutralität, die Große Koalition 1945-1966, die Ära Bruno Kreisky 1970-1983, die Affäre Kurt Waldheim 1986-1988, die österreichische Wirtschaft mit ihren Grundlagen und Entwicklungen sowie Österreichs Verhältnis zu den Europäischen Gemeinschaft und sein EU-Beitritt 1995.

Methodik: An Hand von Referaten mit Quellenarbeit werden die wichtigsten Stationen und Strukturen der Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert erarbeitet

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit