Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Der Supercut: Tropes and Viewing Habits - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2075 Kurztext SupCut
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 16:00 bis 18:00 wöchentlich 03.11.2022 bis 16.02.2023  Hs 51 / Kartoffelwaschhaus - Hs 51/02 (Domäne) Raumplan         18
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Magnucki, Viktoria verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MED-MP2TM3 Medienpraxis 2, TM 3: Übung: Postproduktion von Kurzfilmen und audiovisuellen Medienprojekten
MED-MP2TM2 Medienpraxis 2, TM 2: Übung: Produktion von Kurzfilmen und audiovisuellen Medienprojekten
MED-VERM3 Vermittlungsmodul, TM 3: Übung Medienkulturdokumentation
MED-VERM2 Vermittlungsmodul, TM 2: Übung partizipatorische Medienpraxis
MED-MK24 Medienkultur 2, TM 4: Übung Medienkulturbeobachtung als ästhetische Praxis
MED-MK23K Medienkultur 2, TM 3 (KuWi): Übung Beobachtung kultureller Prozesse, Medienkulturbeobachtung
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Studienleistung: Aktive Teilnahme, Dokumentation der eigene Sehgewohnheiten, versuchsweise Arbeit an mehreren Supercut
Prüfungsleistung: Produktion eines Supercuts und schriftliche Reflexion

 

Lerninhalte

Unser Sehen ist geprägt von sozialen und kulturellen Aushandlungen. Es bleibt ein unbewusster Akt, bis sich mit den eigenen Sehgewohnheiten auseinandergesetzt, Filmsprache exerziert und das Sehen zu einer aktiven Praxis des Medienkonsums avanciert. Im Diskurs werden audiovisuelle Deutungs- und Machtverhältnisse untersucht, die beispielsweise durch einen„male gaze“ oder „white gaze“ entstehen.


Im Rahmen der Lehrveranstaltung beobachten die Teilnehmenden das eigene Medienverhalten, Dokumentieren und Registrieren eigene Sehgewohnheiten und sind angeregt, bekannte Tropes durch Neuentdeckungen zu ergänzen. Die Sequenzen werden gesammelt, archiviert und durch Montage in einen neuen Sinnzusammenhang gesetzt. So können die Projekte der Teilnehmenden die Qualität eines Kommentars auf gesellschaftliche Zusammenhänge und Konflikte oder auf problematische Reproduktionen von Stereotypen und Klischees durch Filmschaffende entfalten. Sie können jedoch auch einen experimentellen Charakter aufweisen und sich auf die kleinsten Bausteine des Bewegtbildes konzentrieren.

 

Als Beispiele für den Supercut als Genre filmischen Kommentars dienen die Werke von Kevin B. Lee, „The Clock“ von Christian Marclay und “A Supercut of Supercuts” von Max Tohline.



Diese Übung gehört zu folgender Veranstaltung
Nr. Beschreibung SWS
2073 Diversität in Serien 2

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit