Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Donna Haraway lesen – neugierige Praxen und posthumane Ästhetik - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2052 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - E-Learningbogen
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (max. 2 Fehltermine) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 14:00 bis 16:00 wöchentlich Hs 51 / Kartoffelwaschhaus - Hs 51/02 (Domäne) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wortmann, Volker, Dr., Senior Lecturer verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Kulturwissensch./kP.
Bachelor B.A. KUP im int. Vergl.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor NbFa Medien
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KTTP-FdKr Zeitgen PuD, Formen der Kritik
KTTP-TMDGT Zeitgen PuD, Transdisziplinäre Einführung in die Theorien und Methoden von Diversität, Globalität und Transkulturalität
MED-M41 Modul 4, TM 1: World Cinema
MED-AEST2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefung zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie
MED-AEST1 Medienästhetik, TM 1: Einführung Einzelmedienanalyse, Filmgeschichte, Fernsehgeschichte
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Haraway: Unruhig bleiben. Die Verwandschaft der Arten imChthuluzän. Frankfurt aM/NY 2018: Campus Verlag.
Haraway: Das Manifest für Gefährten: Wenn Spezies sich begenen - Hunde, Menschen und signifikante Andersartigkeit. Berlin 2016: Merve Verlag.
Haraway: Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen. Frankfurt aM/NY 1997: Campus Verlag.

Bemerkung

Studienleistung: Neben der Lektüre zur jeweiligen Sitzung wird von den Teilnehmer:innen erwartet, dass Impulsreferate (max. 15 Minuten) zu Autor:innen und Künstler:innen übernommen werden, auf die Haraway sich bezieht und die ihr Denken beeinflusst haben. Die Referate können auch in Form eines Podcast oder Videopodcast vorgelegt werden.

Prüfungsleitung: mündliche Prüfung

Lerninhalte

In diesem Lektüre-Seminar geht es um Texte der US-amerikanischen Wissenschaftstheoretikerin, Biologin und Feministin Donna Haraway, die in den 1980er Jahren bekannt wurde mit ihrem „Cyborg-Manifest“ (1985) und ihrem Konzept des „situierten Wissens“ (Situated Knowledges). In ihrer 2016 im Original erschienene Monographie „Staying with the Trouble“ sucht die Autorin nach Auswegen aus ethno- und anthropozentrischen Sackgassen: Zentrale Begriffe in diesem Text sind „Sympoiesis“ und „Symbiogenese“, die Haraway immer wieder aufgreift und präzisiert und die nicht nur beschreibend wirken, sondern vor allem auf „neugierige Praxen“ zielen. Insofern wird sich das Seminar auch immer wieder mit künstlerische Projekte beschäftigen, die experimentell Haraways Ideen und Anstöße umzusetzen versuchen. (In „Staying with the Trouble“ beschreibt Haraway selbst zahlreiche Projekte, die illustrierend wirken und als Inspirationen gedacht sind).

Im weiteren Verlauf werde auch Text von Autor:innen gelesen, auf die Haraway sich in ihren Schriften mehrfach bezieht, z.B. Texte von Anna Tsing, Vincianne Despret, Bruno Latour, Isabelle Stengers, Lynn Margulis u.a.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
BA-Seminare  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit