Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Stanley Cavells perfektionistische Ethik - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar
Veranstaltungsnummer 0741 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe)    13.09.2022 - 27.10.2022 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 18:00 bis 20:00 s.t. Einzeltermin am 27.02.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 14:00 bis 18:00 s.t. Einzeltermin am 27.03.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 14:00 bis 19:30 s.t. Einzeltermin am 28.03.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 14:00 bis 18:00 s.t. Einzeltermin am 29.03.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 18:00 s.t. Einzeltermin am 30.03.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 18:00 s.t. Einzeltermin am 31.03.2023 Gebäude G (Hauptcampus) - G 007 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Dreiwes, Marvin verantwortlich und durchführend
Leeten, Lars, Privatdozent Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeitung,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-Vert BA H (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-KMS (Phil+) Kultur und Medien (S)
PH-AM BA H+NF (Phil) Aufbaumodul
MPI-EuPS MA H+NF Ethik und Politik (S)
PKI-Vert MA H PKI Stb. 4, MA FB 2: Wahlmodul / freies Vertiefungsmodul (3 LP)
MPH-ZWV MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (V)
PH-KuM2 Modul 6 (BA H): Kultur- und Medienphilosophie (2SWS)
BPH-TUP2 Modul 7 (BA H ): Texte und Positionen (2SWS)
PKI-ThePh MA H PKI-Modul: Theoretische Philosophie
PKI-PraPh MA H PKI-Modul: Praktische Philosophie
MPH-ZWS MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
MPI-EuPV MA H+NF Ethik und Politik (V)
PH-TPS (Phil+) Texte und Positionen (S)
PH-TPV (Phil+) Texte und Positionen (V)
PH-KMV (Phil+) Kultur und Medien (V)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Literatur wird in der Vorbereitungssitzung bekannt gegeben.

Bemerkung

Die Teilnahme wird durch das regelmäßige Einreichen von Thesenpapieren bescheinigt. Näheres in der Vorbereitungssitzung.

Eine Hausarbeit als Modulabschlussprüfung ist möglich.

Die Teilnahme an der Vorbereitungssitzung ist obligatorisch!

Lerninhalte

'Was sollen wir tun?' - das ist die Frage, mit der die philosophische Ethik gemeinhin verbunden wird. Gemäß einem solchen handlungsorientierten Verständnis geht es der Ethik um die moralische Bewertung oder Begründung von Handlungsnormen sowie der Formulierung ethischer Theorien. Mit seiner perfektionistischen Ethik entwickelt der Philosoph Stanley Cavell (1926–2018) demgegenüber eine ethische Reflexionsform, die sich mehr um moralische Selbst dreht, um die Frage 'Wer soll ich sein?' . Bezugspunkte dafür liefert die abendländische Philosophiegeschichte, die Literatur, aber auch Hollywood-Filmen der 50er Jahre. Die Arbeit an einem Selbst, das „unattained but attainable“ also unerreicht und unvollendet, aber erreichbar ist, fragt nach Haltungen oder Einstellungen des Selbst und zielt auf dessen Transformation. Damit bietet Cavell zugleich eine andere Perspektive auf ethische Konflikte. Nach Cavell können moralische Auseinandersetzungen als krisenhafte Erfahrung der eigenen Ungenügsamkeit angesichts fremder Ansprüche verstanden werden, bei dessen Klärung nicht einfach Personen überzeugt, sondern durch sich selbst und andere verändert werden. Die unabschließbare Arbeit am Selbst steht somit für keine individualistische Selbstverwirklichung, sondern erhält erst im Horizont der mit anderen Subjekten geteilten Welt des Alltäglichen ihren Sinn. Das Seminar versucht in eingehender Lektüre ausgewählter Texte von Cavell die Idee einer perfektionistischen Ethik und ihrer Bedeutung für eine demokratische Kultur nachzuvollziehen.

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit