Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Das Kritische der Aufführung – das fundierte Sich‚auseinander’setzen im und mit Theater - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2019 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzbogen
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 12:30 s.t. Einzeltermin am 04.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan Wagner-Lippok      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 12:30 s.t. Einzeltermin am 05.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 14:30 bis 17:00 s.t. Einzeltermin am 06.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 12:30 s.t. Einzeltermin am 11.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 14:30 bis 18:00 s.t. Einzeltermin am 12.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 14:30 bis 17:00 s.t. Einzeltermin am 13.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 12:30 s.t. Einzeltermin am 18.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 12:30 s.t. Einzeltermin am 19.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 14:30 bis 17:00 s.t. Einzeltermin am 20.11.2022 Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wagner-Lippok, Frithwin verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KTTP-FdKr Zeitgen PuD, Formen der Kritik
KTTP-AePra Zeitgen PuD, Ästhetische Praxis
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-2LP Veranstaltungen mit 2 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-1LP Veranstaltungen mit 1 Credit f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
KTh-GWTIG Inszenierungen des Gegenwartstheaters
KTh-GTTT Geschichte des Theaters oder Theorie des Theaters
KTh-GWTET Experimentelle Formen des Gegenwartstheaters
MTHE-S312 Mastermodul 1 Prod. u Refl. von Inszen., TM 2: Geschichte der Verfahren und Techniken des Inszenierens
MTHE-S311 Mastermodul 1 Prod. u Refl. von Inszen., TM 1: Produktion von Inszenierungen
MTHE-SB231 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 1: Praktiken und Techniken des Inszenierens
THE-VM1 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Aktuelle Tendenzen der Theatertheorie und -historiographie / Strategien u. Diskurse zeitgenössischen Theaters
THE-AMPK1 AM Theater u.d.a.Künste / Populäre Kultur, TM: Theater und die anderen Künste
THE-AMTG2 Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Geschichte des Theaters
THE-AMTG1 Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Theorie des Theaters
THE-AMGEG2 AM Gegenwartsth., TM: Experimentelle Theater der Gegenwart
THE-AMGEG1 AM Gegenwartsth., TM: Theatertexte und Inszenierungen der Gegenwart
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Prüfungsleistung für das Seminar: mündl. Pürfung.
Prüfungsleistung für die Übung: Arbeitsprobe zur internen Aufführung.

 

Lerninhalte

Muss Theater kritisch sein – oder genügt eine gute story? In einem Theaterwitz ruft beim Öffnen des Vorhangs eine Stimme „Schon falsch!“. Arroganz? Aufführungen begeistern im Hier und Jetzt der theatralen Situation. Das ‚Bauchgefühl’ der Stimme im Witz könnte am Ende recht behalten. Theaterwissenschaft will Aufführungen (kritisch) untersuchen und ihre (kritische) gesellschaftliche Relevanz bedenken. Theater, das zur Kritik wird trennt die Kritik am Theater nicht länger von der Kritik durch das Theater (und damit Theater und Wirklichkeit), sondern erarbeitet seine Kriterien radikal selbstkritisch aus der eigenen Ästhetik: Kritik am Theater und Kritik im Theater fallen zusammen. – Ziel der Lehrveranstaltung ist, gemeinsam zu untersuchen, wie ästhetische Urteile möglich sind, die auf persönlicher Erfahrung beruhen und doch über bloßes Meinen und Fühlen hinausgehen. Welches Theater ist kritisch und warum? Gibt es nicht-kritisches Theater? Gesucht ist ein Kritikbegriff, der in der affektiven Aufführungserfahrung gründet und eine radikale (Selbst-)Kritik des Theaters von innen beschreibt. – Als ‚hereinbrechendes’ Ausgangsparadigma beleuchten wir Christoph Schlingensiefs Inszenierung Kunst & Gemüse, A. Hipler (2004). Weitere Materialien sind Aufführungen von Wu Tsang, Jürgen Kruse und einer aktuellen Inszenierung (N.N.). – Wir besprechen Texte von Foucault (Was ist Kritik?), Butler (Was ist Kritik? Ein Essay über Foucaults Tugend), Brecht (Kleines Organon) sowie Beiträge zum GTW-Symposion ‚Theater als Kritik’ (Gießen /Frankfurt 2016). Doch wie kritisch sind wir noch, wenn wir deren Kritikbegriffe als ‚Lehrstoff’ übernehmen? Wir werden daher ‚das Kritische’ zunächst intuitiv aus einem phänomenologischen Verständnis der Aufführung als Zwischengeschehen fassen und diese Texte zum Anlass eigener Kritik nehmen.



Zu dieser Veranstaltung gehört folgende Übung
Nr. Beschreibung SWS
2096 Szenen in der Krise: scheiden, schimpfen, stürmen – eine Praxis des ‚Kritischen der Aufführung’ 2

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
BA-Seminare  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit