Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Elemente der Inszenierung - Elements of the practice of staging - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2040 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Master-Studierende
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Hs 52 / Burgtheater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan Krankenhagen      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Krankenhagen, Stefan, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Lange, Thomas, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
0ERA-2LP Veranstaltungen mit 2 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
MIKM-SB221 Studienbereich 2: Modul 2 Insz. d. Gegenw., TM 1: Elemente der Inszenierung
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Zum Beispiel: Appadurai, Arjun (Hrsg.) (1986): The Social Life of Things. Cambridge: Cambridge University Press; Balke, Friedrich, Maria Muhle und Antonia von Schöning (Hrsg.) (2012): Die Wiederkehr der Dinge. Berlin: Kadmos; Baudrillard, Jean (1991): Das System der Dinge. Über unser Verhältnis zu den alltäglichen Gegenständen. Frankfurt a.M./ New York: Campus Verlag; Böhme, Gernot (1995): Das Ding und seine Ekstasen. Ontologie und Ästhetik der Dinghaftigkeit. In: ders., Atmosphäre. Essays zur neuen Ästhetik, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 155-176; Candlin, Fiona, Raiford Guins (Hrsg.) (2009): The Object Reader. Abingdon; Daston, Lorraine (Hrsg.) (2004): Things That Talk: Object Lessons from Art and Science. New York: Zone Books; Geimer, Peter (2005): Über Reste. In: te Heesen, Anke, Lutz, Petra (Hrsg.), Dingwelten: Das Museum als Erkenntnisort, Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 109-118; Hahn, Hans Peter (Hrsg.) (2015): Vom Eigensinn der Dinge. Für eine neue Perspektive auf die Welt des Materiellen. Berlin: Neofelis Verlag.

Bemerkung

Als Studienleistung wird eine Textvorbereitung und -diskussion verlangt, als Prüfungsleistung ein wissenschaftlicher Vortrag auf den Mastertagen Ende des Semesters.

Lerninhalte

Anhand ausgesuchter Beispiele sollen Dinge als Elemente der Inszenierung untersucht werden. Requisiten, Objekte, Waren oder Reste sollen dabei auf ihre Materialität wie auch ihre Semiotiziät befragt und mit grundlegenden Theorietexten, die sich mit den Auftritten der Dinge in den Künsten, den Medien, in der Popkultur und im Alltag beschäftigen, zusammengedacht werden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
MA-Seminare  - - - 2
MA-Seminare  - - - 3
MA-Seminare  - - - 4
MA-Seminare  - - - 6
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit