Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2022
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Verkörperungen: Vom Autor*innen-Körper zur dramatischen Figur - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2211 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 14
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 13:00 Einzeltermin am 06.05.2022 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan Nitsche  

Vorbereitungstreffen

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 17:00 Einzeltermin am 20.05.2022 Altbau Bühler-Campus - L 072 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 17:00 Einzeltermin am 03.06.2022 Altbau Bühler-Campus - L 072 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 17:00 Einzeltermin am 17.06.2022 Altbau Bühler-Campus - L 064 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 17:00 Einzeltermin am 01.07.2022 Altbau Bühler-Campus - L 072 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export
Fr. 12:00 bis 17:00 Einzeltermin am 15.07.2022 Altbau Bühler-Campus - L 072 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine:
  • 15.07.2022
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Nitsche, Saskia verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LIT-KuLi3 Kulturwiss. d. Lesens/Schreibens (TM 3) / Kulturwiss. d. lit. Feldes (TM 1): Einführung ins literarische Feld: Institutionen, Akteure, Strukturen, Prozesse
LIT-KuLi4 Kulturwiss. d. Lesens/Schreibens (TM 4) / Kulturwiss. d. lit. Feldes (TM 2): Einf. in die Theorie und Praxis der Literaturvermittlung
LIT-IntDi Literatur, interdisziplinär
LIT-PAkoll Projektorientierte Auseinandersetzung mit der Theorie und Praxis von Formen kollaborativen und kollektiven Schreibens und Lesens
LIT-PoLiII Poetik und literarisches Schreiben II
LIT-Poet2 Poetik, TM 2: Poetik eines Autors/einer Gattung/eines Genres
LIT-PoLiS2 Poetik und lit. Schreiben I, TM 2: Einführung in das lyrische, szenische oder erzählende Schreiben
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft
Inhalt
Literatur

Literaturempfehlungen folgen.

Bemerkung

Studienleistung:
Verfassen eines Minidramas in Form eines Bühnenmonologs sowie regelmäßige und aktive Teilnahme.

Voraussetzungen

Anwesenheit an allen 5 Terminen.

Lerninhalte

"(Es gibt) viele Parallelen zwischen der Arbeit eines Schauspielers an der Rolle und der Arbeit eines Schriftstellers an einer Theaterfigur. Zumindest hat meine Art des Stückeschreibens dieselbe Wurzel: den dramatischen Antrieb, in einer Figur eine Möglichkeit von sich zu entdecken und ihren Gefühlen und Gedanken eine eigene Realität zu verleihen. Um es auf einen Begriff zu bringen: Wenn ich an einem Theaterstück sitze, bin ich im Grunde ein Schauspieler am Schreibtisch." - John von Düffel, Wie Dramen entstehen.

Dieses Format versteht sich als Labor. Ein ganzes Semester lang nehmen wir uns Zeit, um eine dramatische Figur zu entwickeln. Ausgangspunkt hierfür ist unser eigener Körper. Neben verschiedenen Schauspieltechniken probieren wir Ansätze aus, die ihren Ursprung in der Körperarbeit und Performancekunst haben. So gelangen wir schließlich zu einer Bühnenfigur. Ziel des Seminars ist das Verfassen eines Monologs, der als Minidrama gelten kann.

Die Veranstaltung ist als Blockseminar (5 Termine à 5 Stunden) organisiert. Im Vorfeld findet ein einstündiges Vorbereitungstreffen statt.

Zielgruppe

Kulturwissenschaft des literarischen Feldes, TM 1+2;  Literatur, interdisziplinär, TM 1+2; Theorie und Praxis der Literaturvermittlung, TM 4; Poetik, TM 2; Poetik und literarisches Schreiben I, TM 2; Poetik und literarisches Schreiben II, TM 1-3.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
Seminare BA  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit