Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Master-Kolloquium Schwerpunkt Kulturmanagement (Scherer-Henze) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Forschungskolloquium
Veranstaltungsnummer 1741 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 1
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export
Di. 12:00 bis 14:00 c.t. 14-täglich von 19.04.2022  Hs 46 / Weißes Haus - KC.46.0.06 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine:
  • 19.04.2022
  • 03.05.2022
  • 17.05.2022
  • 31.05.2022
  • 14.06.2022
  • 28.06.2022
  • 12.07.2022
Gruppe 1-Gruppe:
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MKKTK-Kol MM1: Forschungsprojekt, TM: Kolloquium Institut für Kulturpolitik
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Kulturpolitik
Inhalt
Literatur

Eco, Umberto. 2005 / 1977. Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt: Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Übers. von Walter Schick. 11., unveränd. Aufl. der dt. Ausg. Heidelberg: Müller.
Flick, Uwe. 2010. Qualitative Sozialforschung: eine Einführung. 3. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt- Taschenbuch-Verl.
Flick, Uwe, Ernst von Kardorff und Ines Steinke. 2007. Qualitative Forschung: ein Handbuch. 5. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl.
Häder, Michael. 2015. Empirische Sozialforschung: Eine Einführung. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.

Atteslander, Peter. 2010. Methoden der empirischen Sozialforschung. 13., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
Brühl, Rolf. 2015. Wie Wissenschaft Wissen schafft: Wissenschaftstheorie für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Konstanz: UVK-Verl.-Ges.
Diekmann, Andreas. 2006. Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 15. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl.
Diekmann, Andreas. 2014. Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 9. (Neuauflage). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
Döring, Nicola und Jürgen Bortz. 2016. Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.

Lerninhalte

Studierende, die am Institut für Kulturpolitik ihre Masterarbeit schreiben wollen, haben in diesem Kolloquium die Möglichkeit, inhaltliche und methodische Hilfestellung zu erhalten, wann immer es für sie hilfreich ist. Die Studierenden steuern den Verlauf des Kolloquiums durch ihre konkreten Anliegen selbst. Pro Sitzung bereiten Studierende ihre Fragen vor, die dann anschließend gemeinsam bearbeitet werden. Dabei gilt es, im Sinne der kollegialen Beratung, einen Austausch auch zwischen den Studierenden anzuregen. Die Teilnahme ist auch nur zu einzelnen Sitzungen möglich, wünschenswert ist aber eine mehrfache Teilnahme, um im Austausch mit anderen Teilnehmenden voneinander zu lernen.

Themen:
• Wie gehe ich an eine Hausarbeit heran?
• Was bedeutet wissenschaftliches Arbeiten?
• Wie finde ich eine zentrale Forschungsfrage?
• Formale Anforderungen des Instituts für Kulturpolitik
• Textverarbeitungsprogramme effizienter nutzen
• Literaturrecherche – Wie finde ich Literatur zu meinem Thema?


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit