Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Ästhetik(en) des Zugangs - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 2095 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 LP
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Hs 51 / Altes Pächterhaus - Hs 51/02 (Domäne) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Schwenk, Isabel verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Master M.A. Barrierefreie Komm.
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturvermittlung
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KWPK-AM4 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
KWPK-AM3 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 3: Kulturgeschichte / Populäre Kultur / Kulturphilosophie
KWPK-AM2 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 2: Ästhetische Verfahrensweisen, Kulturtechniken und mediale, theatrale, musikalische Präsentationen
10MBK-PrF3 BK10, TM: Option Forschung 3 LP
THE-VM2 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Übung / Colloquium Vertiefungsmodul
THE-VM1 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Aktuelle Tendenzen der Theatertheorie und -historiographie / Strategien u. Diskurse zeitgenössischen Theaters
THE-AMGEG2 AM Gegenwartsth., TM: Experimentelle Theater der Gegenwart
THE-AMTG2 Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Geschichte des Theaters
THE-AMPK1 AM Theater u.d.a.Künste / Populäre Kultur, TM: Theater und die anderen Künste
THE-AMVe2 AM Th. u. s. Vermittlung, TM: Aktuelle Modelle der Theatervermittlung
MTHE-SB231 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 1: Praktiken und Techniken des Inszenierens
MTHE-S312 Mastermodul 1 Prod. u Refl. von Inszen., TM 2: Geschichte der Verfahren und Techniken des Inszenierens
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Studienleistung wird die Anfertigung eines Exzerptes zu einem im Seminar besprochenen Text eurer Wahl sein.
Ein Modulabschluss ist in Form einer Hausarbeit oder mündlichen Prüfung möglich.

 

Lerninhalte

Ästhetik(en) der Zugangs

In diesem Seminar werden wir uns eingehender mit den Begriffen Disability Aesthetics (Tobin Siebers), Disability Performance (Benjamin Whistutz) und Aesthetic of Access (The Graeae Theatre Company + Rafael Ugarte Chacón) beschäftigen.
Der Fokus liegt dabei auf der künstlerischen Praxis von Künstler*innen mit Lernschwierigkeiten oder einer kognitiven Behinderung. Außerdem werden wir uns mit dem Schriftkonzept der Leichten Sprache und mit Formen der Übertragung desselben für das Theater beschäftigen. Wie werden Texte in Leichter Sprache Teil eines künstlerischen Prozesses? Wie funktioniert gesprochene Leichte Sprache? Wie lässt sich eine Ästhetik eines Theaters in und/oder mit Leichter Sprache beschreiben?

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachbereich 3 und der Forschungsstelle Leichte Sprache statt. Studierende des Masterstudiengangs „Barrierefreie Kommunikation“ können diese Veranstaltung im Modul 10 (Profilmodul) als Teilleistung belegt werden. Interessierte Studierende wenden sich bitte vorab per Mail an mich: schwenki@uni-hildesheim.de

Für Studierende des Fachbereich 2:
Diese Veranstaltung ist zudem als ein Vertiefungsseminar zu Steven Solbrigs Seminar „The Future is Accessible“ und der dazugehörigen Übung „Mixabled Ästhetik(en) in Theorie und Praxis“ konzipiert und darf gerne zusammen belegt werden. Muss aber nicht.


Studienleistung wird die Anfertigung eines Exzerptes zu einem im Seminar besprochenen Text eurer Wahl sein + sowie das Mitbringen eines Songs für Anfang, Mitte oder Ende unserer jeweiligen Sitzung.
Ein Modulabschluss ist in Form einer Hausarbeit oder mündlichen Prüfung möglich.
Falls ihr noch irgendetwas braucht oder wünscht, schreibt mir gerne.


Vorankündigung für nächstes Semester:
Im folgenden Sommersemester werde ich eine weiterführende Übung zu „Theater und Leichter Sprache" in Kooperation mit der Theatergruppe Theater in Leichter Sprache des theater für niedersachsen anbieten. Der Fokus wird auf der Ausarbeitung eines „Regelwerks“ für den Gebrauch von Leichter Sprache im künstlerischen Prozess, sowie dessen Umsetzung in die Praxis sein.
Zugangsvorraussetzung für diese Übung wird die erfolgreiche Teilnahme an einer dieser Veranstaltung sein:

  • Ästhetik(en) des Zugangs, WiSe 21/22
  • The Future Is Accessible, WiSe 21/22
  • All Inclusive Theater, SoSe 2020 


Zu dieser Veranstaltung gehört folgende Übung
Nr. Beschreibung SWS
2045 Mixabled Ästhetik(en) in Theorie und Praxis – ein künstlerisch-wissenschaftliches Forschungs-LAB 2

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
BA-Seminare  - - - 2
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit