Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Reflexive Inszenierungen: Hintergründe - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2052 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Master-Studierende
Credits
Hyperlink   Evaluation Ja (separat pro Parallelgruppe - online)
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 12:00 bis 14:00 wöchentlich von 03.11.2021  Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/202 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan   findet statt     40
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich   Lange fällt aus     40
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Lange, Thomas, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Roselt, Jens, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MIKM-SB211 Studienbereich 2: Modul 1, TM 1: Medien und Formate von Inszenierungen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Lerninhalte

Spätestens mit dem pandemiebedingten verstärkten Einsatz digitaler Kommunikationsformen rückt ein Inszenerierungsaspekt in den Vordergrund, der dort eigentlich nicht hingehört: der Hintergrund. Das Seminar will die Inszenierung von Hintergründen in unterschiedlichen Medien und künstlerischen Formaten untersuchen. Dabei geht es sowohl um die Anordnung von Räumen und Perspektiven als auch um die Inszenierung von Aufmerksamkeit und Wahrnehmungsweisen. Welche Rolle spielt der Hintegrund bei der Spannungserzeugung im Krimi? Wie verfährt die Malerei mit dem Hintergrund? Was sagt der Hintergrund in einer Videokonferenz über mich aus? Wie diskret muss der Hintergrund inszeniert sein, um nicht in den Vordergrund zu geraten? Welche theoretischen Ansätze gibt es, um den Hintergrund als szenisches Phänomen zu verstehen?


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit