Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Gutes Sterben: Was ist das und was ist es uns wert? - Digitale Veranstaltung (Online Ringvorlesung) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Ringvorlesung
Veranstaltungsnummer 1550 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 49
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - freie Gestaltung)
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe)    07.09.2021 - 28.10.2021 23:59:59    aktuell -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe) -- Anmeldung beschränkt auf eine maximale Anzahl pro Studierende und Institut (Hilfe)
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe)    30.10.2021 - 04.11.2021 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 18:00 bis 19:30 s.t. wöchentlich Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Meißner, Anne, Professorin Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Erziehungswissenscha
Bachelor B.A. Sozial-/Organisatpäd
Studiengänge mit Anmeldemaximum (?)
Abschluss Studiengang Anmeldemaximum
Bachelor B.A. Erziehungswissenscha 2
Bachelor B.A. Sozial-/Organisatpäd 5
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BERZ-M14 Modul 14: Sozial- und Organisationspädagogik
BSOP-Mo12 Modul 12: Soziale Dienstleistungen und ihre AdressatInnen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozial- und Organisationspädagogik
Inhalt
Bemerkung

Die Veranstaltungen der Ringvorlesung sind öffentlich und finden über ZOOM statt:

Link: https://zoom.us/j/99387357620
Meeting-ID: 993 8735 7620
Kenncode: 223155

Zur Veranstaltung am 02.11.2021 wird Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens einen einleitenden Inititialvortrag halten. 

Folgende Termine sind für die einzelnen Vorlesungen angesetzt:

 

02.11.2021 18:00–19:30 Uhr

Prof. Dr. Anne Meißner, Universität Hildesheim

Gutes Sterben und Palliative Care - Eine Einführung in Herausforderungen, Möglichkeiten und Chancen am Lebensende

 

09.11.2021 18:00–19:30 Uhr

Rechtsanwalt Erkan Ogurtan, Fachanwalt für Medizin- und Sozialrecht, Anwaltskanzlei Ogurtan

Vorsorgliche Willensbekundungen

 

16.11.2021 18:00–19:30 Uhr

Rechtsanwältin Ingrid Alsleben, Anwaltskanzlei Vorsorglich Alsleben

Die Rechtslage rund um das Thema Sterbehilfe

 

23.11.2021 18:00–19:30 Uhr

Dr. med. Gerald Neitzke, Institut für Ethik, Geschichte und Philosophie der Medizin, Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Ethische Entscheidungsfindung und Konflikte am Lebensende

 

30.11.2021 18:00–19:30 Uhr

Prof. Dr. Henrike Stanze, Hochschule Bremen

Gesundheitliche Vorsorgeplanung gem. § 132 g SGB V

 

07.12.2021 18:00–19:30 Uhr

Dr. Astrid Steinmetz, Trainerin für nonverbale beziehungsorientierte Kommunikation

Der nonverbale Dialog am Lebensende

 

14.12.2021 18:00–19:30 Uhr

Anita Christians-Albrecht, Beauftragte für Altenseelsorge der ev.-luth. Landeskirche Hannovers

„Kraft aus dem Glauben?“ – Religion und Spiritualität am Lebensende

 

21.12.2021 18:00–19:30 Uhr

Prof. Dr. Anne Meißner, Universität Hildesheim

„Hinterm Horizont geht’s weiter“ – Leben und Sterben in der digitalen Welt

 

 

Leistungspunkte können nur in Kombination mit dem Begleitseminar (1554) erworben werden. 

 

Lerninhalte

Menschen sterben. Das ist bis heute eine biologische Tatsache. Das gilt für jeden von uns. Aber wie wollen wir sterben? Das ist eine offene Frage; eine Frage, die sich jedem Menschen und jeder Gesellschaft stellt. Sterben ist Teil des Lebens. Aber während wir uns oft fragen, was ein gutes Leben ist und wie das eigene Lebensprojekt gelingen kann, bleibt ein Thema meist im Dunkeln: Was ist gutes Sterben und wie möchte ich ganz persönlich sterben? Gutes Sterben ist zugleich ein individuelles und ein gesellschaftliches Thema. Individuelle Vorstellungen vom guten Tod sind durch gesellschaftliche Normen geprägt – und gleichzeitig sind es die Menschen, die im Miteinander gemeinsame Ideale von gutem Sterben entwickeln. Gutes Sterben ist nicht objektiv definierbar, nicht naturgegeben. Gutes Sterben ist ein stets vorläufiges Zwischenergebnis individueller und gesellschaftlicher Aushandlungsprozesse. In unserer Gesellschaft existieren vielfältige Vorstellungen vom guten Sterben. Das Thema hält nur langsam Einzug in die das Handlungsfeld der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik. Sterben ist heute auf dem besten Weg, zum letzten Selbstverwirklichungsprojekt einer autonomieorientierten Gesellschaft zu werden. Dies formuliert der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN) treffend und ruft das Themenjahr „Was ist gutes Sterben“ für Niedersachsen für 2021 aus.

Das Cluster Pflege und Versorgungsorganisation greift dieses Themenjahr auf. In der Ringvorlesung leuchten wir das Spannungsfeld zwischen kulturellen Idealen und begrenzten Ressourcen, zwischen individuellen Wünschen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen aus.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit