Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
+++ Studienbescheinigungen finden Sie unter: https://plus.uni-hildesheim.de +++
Startseite    Anmelden     

Inszenierungen von Weiblichkeit* - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2088 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 60
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 18:00 bis 20:00 s.t. Einzeltermin am 17.11.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan    

verpflichtender Sichtungstermin

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 18:00 bis 20:00 s.t. Einzeltermin am 01.12.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan    

verpflichtender Sichtungstermin

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 18:00 bis 20:00 s.t. Einzeltermin am 05.01.2022 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan    

verpflichtender Sichtungstermin

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan Trachsel     04.11.2021:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Trachsel, Ekaterina Sophia verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
THE-VM2 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Übung / Colloquium Vertiefungsmodul
THE-AMPK2 AM Theater u.d.a.Künste / Populäre Kultur, TM: Theater und Populäre Kultur / Übung Theaterpraxis
MTHE-S311 Mastermodul 1 Prod. u Refl. von Inszen., TM 1: Produktion von Inszenierungen
MTHE-SB231 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 1: Praktiken und Techniken des Inszenierens
THE-VM1 VM Theo. u. Gesch. d. Theaters / Gegenwartstheater, TM: Aktuelle Tendenzen der Theatertheorie und -historiographie / Strategien u. Diskurse zeitgenössischen Theaters
THE-AMPK1 AM Theater u.d.a.Künste / Populäre Kultur, TM: Theater und die anderen Künste
THE-AMTG2 Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Geschichte des Theaters
THE-AMTG1 Theorie u. Gesch. d. Theaters, TM: Theorie des Theaters
THE-AMGEG2 AM Gegenwartsth., TM: Experimentelle Theater der Gegenwart
THE-AMGEG1 AM Gegenwartsth., TM: Theatertexte und Inszenierungen der Gegenwart
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Judith Butler: Körper von Gewicht Gender Studies, Suhrkamp Verlag, Berlin 1995.

Dies.: Gender Trouble. Feminism and the Subversion of Identity. London: Taylor & Francis 1990.

Sue-Ellen Case: Feminist and Queer Performance. Critical Strategies, Basingstoke u.a. 2009.

Susanne Foellmer: Am Rand der Körper. Inventuren des Unabgeschlossenen im zeitgenössischen Tanz. Hg. von Gabriele Brandstetter und Gabriele Klein. Bielefeld 2009.

Dies.: Valeska Gert. Fragmente einer Avantgardistin in Tanz und Schauspiel der 1920er Jahre, Bielefeld 2006.

Donna Haraway: „Ein Manifest für Cyborgs. Feminismus im Streit mit den Technowissenschaften“, in: dies.: Die Neuerfindung der Natur. Primaten, Cyborgs und Frauen, Frankfurt/Main und New York 1995, S. 33-72.

Melanie Hinz: Das Theater der Prostitution - Über die Ökonomie des Begehrens im Theater um 1900 und der Gegenwart, Bielefeld 2014. 

Jennifer Parker-Starbuck, Cyborg Theatre. Corporeal/Technological Intersections in Mulitmedia Performance, Houndmills und New York 2011.

Bemerkung

Das Seminar beginnt erst in der 2. Woche der Vorlesungszeit. Der erste Termin des Seminars ist am 11.11.21.

Das Seminar wird im Rahmen der Mindestanzahl an digital durchzuführenden Veranstaltungen zunächst digital abgehalten.

Je nach Entwicklung der Situation insgesamt und der räumlichen Verfügbarkeit können einzelne Präsenztermine zu einem späteren Zeitpunkt geplant werden.

 

Studienleistung: Expert:innenschaft für 3 Sitzungen (inkl. Vor- und Nachbereitung von Künstler:innen-Gesprächen) oder Ergebnisprotokoll und Reflexion à max. 2 A4 Seiten zu 3 Sitzungen (hochzuladen im Learnweb)

Modulabschluss: Hausarbeit oder (Video-)Vortrag

 

Alle Sitzungen finden in diesem BBB-Raum statt:

https://bbb.uni-hildesheim.de/b/eka-kmv-jgj-oap

 

 

Lerninhalte

Wir untersuchen entlang konkreter Beispiele Inszenierungen von Weiblichkeit* seit den historischen Avantgarden bis heute. Dabei diskutieren wir angefangen bei Loïe Fuller, über Valeska Gert bis zu Valie Export, Cindy Sherman, Orlan, Marina Abramovic, Annie Sprinkle, Vaginal Davis u.a. wie sich solistische Inszenierungsstrategien von kollektiven Praktiken unterscheiden, wie wir sie z.B. bei She She Pop, Frl. Wunder AG, Florentina Holzinger und ihrem Ensemble (in Apollon Musagète und Tanz), Technocandy, Henrike Iglesias oder Christians//Schwenk vorfinden. Wie wird in diesen diversen künstlerischen Arbeiten Weiblichkeit* in Szene gesetzt? In welchem Kontext wird Gender oder Sex künstlerisch relevant und wie steht es um die Geschlechtsidentität eines Kollektivs?


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
BA-Seminare  - - - 2
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit