Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

»Power« is said in many ways. Energeia und dynamis von Aristoteles zur Postmoderne - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0745 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung VL-Ende    07.09.2021 - 11.02.2022    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 16:00 bis 17:00 c.t. Einzeltermin am 08.11.2021 Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan    

Vorbesprechung

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 11:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 15.01.2022 Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/103 (großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 11:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 22.01.2022 Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/103 (großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 12:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 05.02.2022 Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/103 (großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 11:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 06.02.2022 Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/103 (großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Ipfelkofer, Franziska verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeitung,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-WGS (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (S)
PH-KMS (Phil) Natur und Kultur/Kultur und Medien (S)
MPH-ZWS (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
MPI-EuPS Ethik und Politik (S)
MPH-PdKS Philosophie der Künste (S)
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-TPS (Phil) Texte und Positionen (S)
PH-WGV (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (V)
PH-Aesth2 Modul 5: Ästhetik (2SWS)
PH-KUM2 Modul 6: Kultur- und Medienphilosophie (2SWS)
PH-KMV (Phil) Natur und Kultur/Kultur und Medien (V)
PH-TPV (Phil) Texte und Positionen (V)
BPH-TUP2 Modul 7: Texte und Positionen (2SWS)
MPH-ZWV (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (V)
PKI-ThePh Modul: Theoretische Philosophie
MPI-EuPV Ethik und Politik (V)
PKI-PraPh Modul: Praktische Philosophie
MPH-PdKV Philosophie der Künste (V)
PKI-Aesth Modul: Ästhetik
PKI-Vert Stb. 4, MA FB 2: Wahlmodul / freies Vertiefungsmodul (3 LP)
KWPK-AM2 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 2: Ästhetische Verfahrensweisen, Kulturtechniken und mediale, theatrale, musikalische Präsentationen
KWPK-AM4 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Literatur wird zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Bemerkung

Die Teilnahme wird aufgrund einer kurzen mündlichen Präsentation bescheinigt

Prüfungsleistung:   Hausarbeit

Lerninhalte

In Aristoteles’ Theorie der Vermögen erscheint das Begriffspaar energeia und dynamis in Form der Idee der „Möglichkeit, die sich von der Verwirklichung aus erschließt“.

Ziel des Seminars ist es, ausgehend von der historischen Bedeutung dieser Formel auch ihre modernen subjekttheoretischen Implikationen zu diskutieren, denn sie bestimmt bis heute unser Denken des Verhältnisses von Tun und Können. Sie begegnet uns auch dann noch, wenn wir fragen, wie die Idee der Handlungsfähigkeit eines Subjekts unter den Voraussetzungen postmoderner Kritiken des Subjekts denkbar – und möglich – bleibt.

Die Spur von energeia und dynamis führt von Aristoteles bis hin zu Marx’ Philosophie und von dort aus zu den postmarxistischen und poststrukturalistischen Formen der Verbindung von Ansätzen der Subjektkritik mit Theorien der Subjektivation und der Handlungsfähigkeit. So findet sie sich auch in den Texten von Judith Butler, Jacques Derrida und Deleuze/Guattari. Bei unserer Lektüre folgen wir dieser Linie und suchen nach der Möglichkeit des Umgangs mit der Frage, unter welchen Bedingungen und mit welchen Bedeutungen das aristotelische Begriffspaar in machttheoretischer Hinsicht und in Konzeptionen des Verhältnisses des Performativen und Diskursiven (wieder) erscheint.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit