Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Die deutsche Arbeiterbewegung zwischen Sozialreform und Sozialrevolution - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1388 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 50
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 09.03.2021 - 08.04.2021 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 3. Woche 10.04.2021 - 30.04.2021

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 20:00 Einzeltermin am 07.05.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 08:00 bis 18:00 Einzeltermin am 08.05.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 10:00 bis 14:00 Einzeltermin am 09.05.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Cramm, Severin , M.Ed. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (HF/WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLGES-VM Vertiefungsmodul
0STUDFUND Studium Fundamentale
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Geschichte
Inhalt
Literatur

Grundlagenwerke:

  • Axel Kuhn, Die deutsche Arbeiterbewegung, Stuttgart 2004.
  • Gerhard Schild, Die Arbeiterschaft im 19. und 20. Jahrhundert (Enzyklopädie deutscher Geschichte 36), München 2010.
  • H. Herkner, Die Arbeiterfrage. Eine Einführung, Berlin 2018.
  • Wolfgang Abendroth, Einführung in die Geschichte der Arbeiterbewegung, Heilbronn 1988.

Vertiefende Lektüre:

  • Gerhard A. Ritter, Der Aufstieg der deutschen Arbeiterbewegung. Sozialdemokratie und Freie Gewerkschaften im Parteiensystem und Sozialmilieu des Kaiserreichs, Berlin 1990.
  • Willy Buschak, Arbeiterbewegung und Europa im frühen 20. Jahrhundert, Essen 2018.
  • Wolfgang Abendroth, Einführung in die Geschichte der Arbeiterbewegung. Von den Anfängen bis 1933, Heilbronn 19973.
  • Michael Schneider, In der Kriegsgesellschaft. Arbeiter und Arbeiterbewegung 1939 bis 1945, Bonn 2014.
  • Michael Schneider, Unterm Hakenkreuz. Arbeiter und Arbeiterbewegung 1933 bis 1939, Bonn 1999.
  • Michael Ruck, Bollwerk gegen Hitler? : Arbeiterschaft, Arbeiterbewegung und die Anfänge des Nationalsozialismus, Köln 1988.
  • Anja Kruke (Hrsg.), Deutsche Sozialdemokratie in Bewegung. 1848 - 1863 - 2013, Bonn 2012.
  • Gerhard Hirscher/Roland Sturm (Hrsg.), Die Strategie des "Dritten Weges" : Legitimation und Praxis sozialdemokratischer Regierungspolitik, München 2001.
  • Max Weber, Arbeiterfrage und Arbeiterbewegung : Vorlesungen 1895 - 1898, Tübingen 2009.
  • Roland Sturm, Der dritte Weg - Demokratie im Zeitalter der Globalisierung, in: Jahrbuch Extremismus und Demokratie 12 (2000), S. 53-72.
Bemerkung

Das Seminar findet digital asynchron statt.

Lerninhalte

Die Arbeiterbewegung gilt als eine der ältesten umfassenden sozialen Bewegungen. Ein großer Tei lder Ursprünge dieser Bewegung liegen dabei in Deutschland. Sie bildete sich, um den politischen und gesellschaftlichen Zielen der herausbildenden Arbeiterschaft Gehör zu verschaffen. Dabei umfasst die Arbeiterbewegung neben den klassischen politischen Parteien auch Gewerkschaften und Arbeitervereine. Sie trennte sich Anfang des 20. Jahrhunderts immer stärker in revolutionäre und reformistische Teile auf und differenzierte zudem zunehmend in weltanschauliche, konfessionelle und kulturelle Strömungen. Das Seminar verfolgt die deutsche Arbeiterbewegung von ihren Ursprüngen in den Anfängen der industriellen Revolution bis zur instituionalisierten Gegenwart. Dabei orientiert sich der Aufbau der Sitzungen an Meilensteinen und Zäsuren der deutschen Arbeitergeschichte, thematisiert unterschiedliche Organisations-, Protest- und Partizipationsformen und geht in diesem Kontext insbesondere auf ideelle Diskussionen innerhalb der Arbeiterschaft ein. Die unterschiedlichen Protestformen der Teile der Arbeiterbewegung und das Verhältnis bzw. die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Regierungen werden dabei zu erforschen sein. Insbesondere wird dabei nach inneren Strömungen und Selbstfindungsprozessen innerhalb der Arbeiterbewegung zu fragen sein. Mithilfe kurzer inhaltlicher Texte, Impulsvideos und einer Analyse beispielhafter Quellen werden insbesondere, aber nicht ausschließlich thematisiert:

  • Gründung erster deutscher Arbeiterorganisationen
  • Bund der Kommunisten und Europäische Revolutionen
  • Reformismus- und Revisionismusstreit
  • Sozialistengesetze und Sozialistenverfolgung
  • Burgfriedenspolitik und Abspaltung der USPD
  • Arbeiterbewegung im Nationalsozialismus
  • Neufindung nach dem Zweiten Weltkrieg und Gründung des DGB
  • Willy Brandt und die neue Ostpolitik
  • Godesberger Programm der SPD und Düsseldorfer Programm des DGB
  • Gründung des Europäischen Gewerkschaftsbundes und gewerkschaftliche Europapolitik
  • Schröder-Blair-Papier und liberale Umgestaltung
  • Die Krise der Sozialdemokratie in Deutschland
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Lehramtsstudenten im Vertiefungsmodul, wie auch Studenten des Studium Fundamentale.

Die Lerninhalte werden in deutscher Sprache angeboten. Unter Umständen werden vereinzelte Quellen auch in englischer Sprache zu bearbeiten sein.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit