Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Algorithmuskulturen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2011 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich 20.10.2020 bis 09.02.2021  Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Tollmann, Vera , Dr. des. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MED-MK13 Medienkultur 1, TM 3 (KuäP): Beobachtung medienkultureller Prozesse
MED-MK213 Medienkultur 2, TM 1/3: Medienkulturen der Jetztzeit
MED-MTVert Medientheorie, TM 2 (KuWi): Vertiefung Medientheorie
KWPK-AM3 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 3: Kulturgeschichte / Populäre Kultur / Kulturphilosophie
KWPK-AM4 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Wir diskutieren Texte aus Medientheorie, Medien- und Bildwissenschaften von Neta Alexander, Louise Amoore, Taina Bucher, Kate Crawford, Ed Finn, Alexander Galloway, Tarleton Gillespie, Sue Halpern, Erkki Huhtamo, Matteo Pasquinelli, Susan Schuppli, Paul Virilio, William Uricchio

Bemerkung

Da das Wintersemester online stattfindet, wir werden im Seminar dramaturgisch zwischen synchronen und asynchronen Formaten wechseln (Podcast, Breakout Rooms, Padlet, Close Reading, Diskussion)
Für die Teilnahme an den Videositzungen ist die visuelle Anwesenheit erforderlich.
Studienleistung: Co-Moderation einer Sitzung und Essay (3 Seiten)
Prüfungsleistung: Mündliche Prüfung oder Hausarbeit (nach Absprache)
Mid-term: Workshop in Zusammenarbeit mit Dr. Marietta Kesting, Professorin für Medientheorie, Akademie der Bildenden Künste München

Lerninhalte

Algorithmen sind omnipräsent. Das Problem des ‚human bias‘ ist bekannt, die allgemein behauptete Objektivität der Algorithmen in Fällen als diskriminierend kritisiert worden. Ihr Einfluss und ihre Wirkweisen werfen Fragen auf: Was sind Algorithmuskulturen und wo begegnen sie uns? Zeigen Algorithmen wirklich immer die beste Route an? Mit wie vielen Algorithmen ist ‚ein‘ Vorgang verknüpft? Worin besteht die Macht der Algorithmen? Im Normieren, Zensieren, Dekontextualisieren, wie Kritiker*innen sagen, oder rein positiv betrachtet im Verknüpfen und Optimieren von Bildern und Informationen? Wie verändert sich durch den Einsatz von Algorithmen visuelle Kultur? (DeepFakes, ALT-Attribut, Autofocus, Real-time image enhancement, Photo Wake-Up, Foto-Sldier) Wie sehen selbstfahrende Autos? Warum hat das Online-Nutzer*innen-Verhalten zu Beginn der Pandemie algorithmische Modelle irritiert? Wie empfehlen Algorithmen Bücher? Welches Wissen, welche Interessen, welche ästhetischen Vorlieben werden durch Algorithmen sichtbar gemacht? Werden Subjekte unter diesen Bedingungen zu algorithmischen Objekten? Hat der ‚algorithmic turn‘ die visuelle Kultur in eine Definitionskrise zwischen Repräsentation und Berechnung gestürzt? Wie können wir in algorithmische Kulturen intervenieren, Algorithmen pflegen? Ergebnisse prüfen? Standards überarbeiten? Im Seminar erarbeiten wir anhand theoretischer Texte, wissenschaftliche Paper, historischer Rekurse und praktischer Übungen Antworten auf diese Fragen im Umgang mit den Algorithmuskulturen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit