Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

ENTFÄLLT: Zwischen Ästhetik und Aktivismus: Dokumentarfilme im Zeichen des Anthropozän - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar
Veranstaltungsnummer 2063 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Master-Studierende
Credits
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - freie Gestaltung)
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export Mo. 12:00 bis 13:30 s.t. Einzeltermin am 26.10.2020     fällt aus    
iCalendar Export -. 11:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 28.11.2020 bis 29.11.2020      fällt aus

Termin im Dezember

 
iCalendar Export -. 11:00 bis 17:00 Blockveranst. + Sa und So 12.12.2020 bis 13.12.2020      fällt aus

Termin im November

 
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Klein, Thomas, Privatdozent Dr., habil. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturverm.(Doppel.)
Master M.A. Kulturvermittlung
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MMED-SB312 Mastermodul 1 Gesch. massenmed. Inszen., TM 2: Mediengesellschaft
MMED-SB231 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 1: Videokultur
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Vorbereitende Lektüre: 
Bühler, Benjamin (2016): Ecocriticism. Grundlagen – Theorien –
Interpretationen. Stuttgart: J.B. Metzler.

Klein, Thomas (2016): Strategien der Darstellung nachhaltiger
Entwicklung im neueren Dokumentarfilm.

In: Heinze, Carsten/Weber, Thomas (Hrsg.): Der dokumentarische Film im Medienwandel.
Wiesbaden: Springer VS, S. 183-202.

 

Sichtung:

An Inconvenient Truth (2006), Taste the Waste (2011), Cowspiracy
(2014), Years of Living Dangerously (2014, Link: https://filmsfortheearth.org/de/filme/years-of-living-dangerously) Tomorrow
(2015), Before the Flood (2016), An Inconvenient Sequel: Truth to
Power (2017), Die Erdzerstörer (2019)

 

Bemerkung

Konkrete Termine folgen

Lerninhalte

Dokumentarfilme zu Themen
der Nachhaltigkeit und des Anthropozäns (Erdzeitalter des Menschen) sind
spätestens seit An Inconvenient Truth (2006) mit Al Gore als
Protagonisten zu einer der wichtigsten medialen Ausdrucksmöglichkeiten
geworden, um Kritik am Raubbau an der Erde zu üben und Wege in eine
ressourcenschonende Zukunft aufzuzeigen. In vielen Fällen geht es den
Filmemachern nicht nur um die Verfilmung eines interessanten Stoffs. Sie
verstehen sich zugleich als Aktivisten, die ihre Dokumentarfilme in den
Mittelpunkt von Kampagnen stellen. In diesem medienkulturwissenschaftlich
ausgerichteten Seminar wollen wir uns mit ausgesuchten Dokumentarfilmen und
weiteren eher dem Bereich des Amateurfilms zuzurechnenden Dokumentationen mit
Blick auf ihre ästhetische sowie narrative Einbindung in Formen des Klima- und
Umweltaktivismus auseinandersetzen.

Zielgruppe

Für alle MA für den FB 2: IKM, KV, KV dt-franz., PKI


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
MA-Seminare  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit