Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Entfällt! Poetische Entomologie. Insektenwissen in Literatur und Wissenschaft - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4861 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Keine Online-Anmeldung
Hyperlink   Evaluation
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan         30
Gruppe 1-Gruppe:
 


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Reimann, Denise verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLD-VM12 Vertiefungsmodul VM1.2 / 1.3: Seminar Literatur und kulturelle Praxis
BLD-VM3 Vertiefungsmodul III (nicht Lehramt): Literatur und kulturelle Praxis
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Die Literatur wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Lerninhalte

Während viele Insekten zusehends von der Bildfläche der Natur verschwinden, wimmelt es in Literatur und Naturessayistik nach wie vor von ihnen: Ob Maja Lundes in dreißig Sprachen übersetzter Roman Die Geschichte der Bienen (2015), Carmen Stephans aus der Sicht einer Mücke erzählter Roman Mal Aria (1912), Norbert Scheuers Buch über einen Bienenzüchter und Fluchthelfer (Winterbienen, 2016) oder die von Käfern (2019), Fliegen (2018) und Schmetterlingen (2016) handelnden Naturkunden des Berliner Verlags Matthes und Seitz. Wird in den literarischen Texten oft auch naturwissenschaftliches Wissen über Insekten verhandelt, nähern sich die Naturkunden den Tieren umgekehrt ausnehmend poetisch. Beide stehen in der Tradition eines jahrhundertealten Genres, das sich seit jeher zwischen Literatur und Wissenschaft bewegt: der poetischen Entomologie. Anhand von ausgewählten Texten von Platon, Goethe, Fabre, Kafka, Musil, Benjamin, Jünger, Rilke, Bachmann und anderen soll im Seminar der Frage nachgegangen werden, woher die besondere Faszination rührt, welche NaturforscherInnen wie PoetInnen für Käfer, Schmetterlinge, Grillen und Bienen hegten und wie und warum Wissenschaft und Literatur einander gegenseitig beflügelten und immer noch beflügeln, wenn es um die Erkundung von Insekten geht.

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Vertiefungsmodul  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit