Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Me, myself and I - Das Selbstportrait in der Fotografie (Projektseminar/ Praxisteil) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 20006 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich 23.04.2020 bis 16.07.2020    Straßmann findet statt     35
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Straßmann, Sarah , Ph.D. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. KUP im int. Vergl.
Bachelor B.A. Szenische Künste
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MMED-SB233 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 3: Übung Medieninszenierungsübung
MED-VERM3 Vermittlungsmodul, TM 3: Übung Medienkulturdokumentation
MED-VERM1 Vermittlungsmodul, TM 1: Praxen von Medienkulturen
MED-VERM2 Vermittlungsmodul, TM 2: Übung partizipatorische Medienpraxis
MED-MP12 Medienpraxis I, TM 2: Übung: Recherche und Stoffentwicklung
MED-MK24 Medienkultur 2, TM 4: Übung Medienkulturbeobachtung als ästhetische Praxis
MED-AEST4Ü Medienästhetik, TM 4: Übung: Ästhetische Verfahren der Medienreflexion
MED-AEST3Ü Medienästhetik, TM 3: Übung: Techniken der Medienpraxis
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

- Wolfgang Ullrich: Selfies, Wagenbach, 2019

- Wolfgang Ullrich: Kurze Geschichte von „Face Screaming in Fear“, in: Pop-Zeitschrift, 2020, online: https://pop-zeitschrift.de/2020/03/16/screamautorvon-wolfgang-ullrich-autordatum16-3-2020-datum/

- Unda Hörner: Madame Man Ray – Fotografinnen der Avantgarde in Paris, Edition Ebersbach, 2002

- Anja Guttenberger: Fotografische Selbstportraits der Bauhäusler zwischen 1919 und 1933, FU Berlin (Dissertation), 2011, online: https://refubium.fu-berlin.de/bitstream/handle/fub188/8338/Diss_Anja_Guttenberger.pdf?sequence=1&isAllowed=y

- Hannah Höch: Lebensbild: Eine collagierte Autobiografie, Anja Lutz (Hg.), The Green Box, 2016

- Francesca Woodman. On Being an Angel: Moderna Museet, Anna Teilgren (Hg.), Walther König, 2015

- Marta Herford (Hg.): That’s me – Fotografische Selbst-Bilder, Kerber, 2011

- Alain Biber (Hg.): Ego Update. A History of the Selfie, Walther König, 2015

- Nathan Jurgenson: The Social Photo: On Photography and Social Media, Verso Books, 2019

- Cornelia Brantner & Katharina Lobinger: „Weil das absolute Poserbilder sind“: Die Wahrnehmung expressiver Authentizität digitaler Selbstbilder und Selfies, in: Oliver Hahn et al. (Hg.): Digitale Öffentlichkeiten, UVK Verlagsgesellschaft, 2015, S. 267-283

- Ramón Reichert: Selfie Culture. Kollektives Bildhandeln 2.0, in: Pop. Kultur und Kritik, Heft 7, Herbst 2015, S. 86-96

- Christian Stiegler: Selfies und Selfie Sticks: Automedialität des digitalen Selbstmanagements, in: ders. et al. (Hg.): New Media Culture. Mediale Phänomene der Netzkultur, transcript, 2015, S. 67-81.

- Jerry Saltz: At Arm´s Length: A History of the Selfie, New York Magazine February 2014, online: http://www.vulture.com/2014/01/history-of-the-selfie.html

- Sebastian Löwe: Rhetorik der Einflussnahme. Die Influencerin als ästhetisches Identifikations- und Sinnangebot, in: Pop-Zeitschrift, Social Media Oktober, 2018, online: https://pop-zeitschrift.de/2018/10/22/social-media-oktober-von-sebastian-loewe/

Bemerkung

Diese Praxis basierte Übung ist Teil eines "Projektseminars" und kann ausschließlich zusammen mit dem zugehörigen vertiefenden Seminar besucht werden. Bei erfolgreicher Teilnahme an beiden Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, insgesamt 6 ECTS gutgeschrieben zu bekommen.

Voraussetzungen

! Sie benötigen für diese Übung einen Zoom-Account (bitte richten sie diesen vor der ersten Sitzung ein) ! Sie benötigen für diese Übung ein eigenes Smartphone !

 

Studienleistung: regelmäßige Teilnahme an Webkonferenzen (Zoom), regelmäßige Kurzvorstellung des eigenen Projekts/ Projektstands in Form einer PPP, eines Podcasts oder Videos (weitere Präsentationsformen nach Absprache möglich), gemeinsame Diskussion zu den eigenen Projekten via Webkonferenzen (Zoom)

Prüfungsleistung: Ausarbeitung der praktischen Übung/ des praktischen Projekts des Kurses + schriftliche Reflexion

Lerninhalte

Die Welt im Selfie-Rausch: Jeden Tag fotografieren Millionen von Menschen sich selbst mit dem Smartphone und posten diese Bilder via Facebook, Instagram, Whatsapp, Snapchat oder anderer social media Kanäle. Selbstporträts sind an sich kein neues Phänomen, sie begleiten die Menschen seit Jahrhunderten. Das Selbstbild ist im Netz so bestimmbar wie noch nie, denn im digitalen Zeitalter wird die Frage „Wer bin ich?“ neu verhandelt. "Aus dem 'Ich denke, also bin ich' ist ein 'Ich fotografiere, ich dokumentiere, also bin ich' geworden", schreibt Alain Bieber, Kurator der Ausstellung "Ego-Update. Die Zukunft der digitalen Identität", die bereits 2015 im NRW-Forum in Düsseldorf stattfand. 

 

In der Übung beschäftigen wir uns vertiefend zu dem Seminar "Me, myself and I" innerhalb eines eigenen künstlerisch praktischen Projekts mit unserem eigenen Selbst- und Fremdbild im digitalen Zeitalter - dem "Selfie". Dabei können wir individuell einen eigenen thematischen Schwerpunkt festlegen. Denkbar sind z.B. Projekte wie: die Ausarbeitung einer eigenen Arbeit in Anlehnung an ein arriviertes künstlerisches Vorbild; Projekte die das "Selfie" als kulturelle Praxis sowohl kritisch, als auch positiv reflektieren; ganz persönliche Projekte, die z.B. Fragen nachgehen wie „Wer will/ soll ich sein?“ oder auch „Wer werde/ könnte ich sein?“. Im Spiel mit der Selbstdarstellung können sowohl eigene Bilder aufgenommen, als auch mit gefundenen Materialen aus dem Internet gearbeitet werden. Emotionen und Stimmungen können ebenso visuell zum Ausdruck gebracht werden, wie kritische Statements.

 

Alle Teilnehmer*innen benötigen ein eigenes Smartphone, sowie die Möglichkeit entsprechende Foto-apps downzuloaden. Neben der reinen Arbeit am fotografischen Projekt, widmen wir uns auch möglicher Präsentationsformen, vom klassischen Fotoprint, bis hin zur Einrichtung eines Instagram-Accounts oder Blogs.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
BA-Seminare  - - - 3
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit