Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

The Cultural Significations of Listening I - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2138 Kurztext Hören
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache englisch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:00 bis 16:00 wöchentlich 23.04.2020 bis 09.07.2020           
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Ismaiel-Wendt, Johannes Salim, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BKMU-Spez Spezialisierungsmodul, TM 1-4: LV aus dem Angebot des Musikinstituts nach Wahl
xBLMU-VM13 Vertiefungsmodul 1: Musikpraxis 3, TM 3 (PO 2008): Musikproduktion und -reproduktion
MKMU-S31b2 Studienbereich 3: Modul 1b, TM 2: Weltmusik und andere Formen populärer Musik
BKMU-AM22 Aufbaumodul: Musik und ihre Vermittlung, TM 2: Lernen - vermitteln - verstehen
BKMU-AM12 Aufbaumodul: Musik in Wiss. u. Praxis, TM: Systematische Musikwissenschaft, Musikethnologie
BIMU-VM32 Ausgewählte Felder der Popularmusik (S/Ü)
BIMU-M24 Nebenfach Musik (IKÜ/IIM) Modul 2: Musikwissenschaft, TM 4: Systematische Musikwissenschaft
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Musik und Musikwiss.
Inhalt
Lerninhalte

 

Diese Projektseminar kann nur in Kombination der Projektseminare  “The Cultural Significations of Listening I” sowie  „The Cultural Significations of Listening II: Hören üben“ belegt werden.


I don't know about you, but I urgently need a moving image pause in these days when human gatherings are increasingly taking place via video chats and webinars, and I am thinking about the (qualitative) neglect of the dimension of the audible in these teaching formats. Therefore, in this seminar I would like to “focus” on the special modes of listening (also in distinction to the visible) as a counter impulse. The class is not about medical explanations of the functioning of the ear or about acoustics, but about the questions of cultural hearing, politics of listening, obeying or being heard. This Seminar is about Aural Training in relation to Blindness (John Hull; Siegfried Saerberg), Race, Coloniality, Gender (Jennifer Lynn Stoever; Marie Thompson; Tia DeNora: LJ Müller), (Social) Justice (William Cheng; Johannes Ismaiel-Wendt).

The reason why I am writing this text in English is because we will do intensive reading work and the texts we will read are mostly written in English. Your English does not have to be perfect (mine is not perfect either), but you should be interested in familiarizing yourself with English academic writing.

Zum Aufbau des Projektseminars und zu Studien- bzw. Prüfungsleistungen:
Für das Seminar werden über das Learnweb (bitte anmelden) wöchentlich Texte mit Hinweisen zur Lektüre sowie Leseaufgaben an alle Seminarteilnehmenden verschickt. Über das Semester verteilt wird es auch kleinere Hör-Aufgaben geben (z. B. Erstellen von kurzen Audio-Protokollen u.ä.). In der Übung sollen die Seminarteilnehmenden in Bezug zu der Seminarlektüre zu selbst gewählten Themenfeldern wissenschaftliche Audio Essays, Sound Lectures, Mix-Tapes oder ähnliches einreichen (Dauer ca. 10-15 Minuten), die von allen Teilnehmenden angehört werden können und schriftlich kommentiert werden.

Im Wesentlichen gestalten wir die Übung wie eine Schreibwerkstatt, in dem wir uns über thematisches Brainstormen, Recherche-Übungen, Mind Mapping, Fragestellungs- und Exposé-Entwicklung mit Themen der Studierenden beschäftigen. Dieser individuelle Prozess wird unterstützt, in dem ich von Woche zu Woche kleine Lese- und Schreibaufgaben eingebe. Ich begleite den Prozess redaktionell und gelegentlich werden wir Formate zum kollegialen Austausch mit allen Seminarteilnehmenden über eine Onlineplattform probieren. Die Einreichung der Audiobeiträge und deren Kommentierung, sowie die Einsendung der erfüllten kleinen Lese- und Höraufgaben geschieht verteilt über einen Seminar-Wochenkalender mit fixen Einreichungszeiträumen – es gibt allerdings möglichst wenig fixe Sitzungstermine. So sind die Teilnehmenden möglichst frei in der Studienplanung.

Das aktive Lesen der Seminarlektüre, das Erfüllen der Hör-Aufgaben wird als Studienleistung anerkannt. Für eine Prüfungsleistung sind zu dem eigenen Hörbeitrag eine vier-seitige schriftliche Vertiefung/Ergänzung und ein Literatur-/Quellenverzeichnis einzureichen. Das Erbringen einer Prüfungsleistung sollte für alle Teilnehmenden das Ziel sein.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
BA-Seminare  - - - 1
MA-Seminare  - - - 2
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit