Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Applied Positive Psychology: A dialectical approach to the study of human strengths, emotions, and wellbeing - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0840 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 32
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache englisch
Anmeldefristen Anmeldung (VL - Ende - Einzelvergabe) 02.04.2020 - 17.07.2020 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 09.04.2020 16:00:00 - 18.07.2020

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export
Di. 08:00 bis 18:00 Einzeltermin am 18.08.2020 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan         30
Einzeltermine:
  • 18.08.2020
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 08:00 bis 18:00 Einzeltermin am 19.08.2020 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan         30
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 08:00 bis 18:00 Einzeltermin am 20.08.2020 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan         30
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Murdock, Penelope Ann-Scott, Dr. durchführend, nicht verantwortlich
Weitere Personen Zuständigkeit
Mojzisch, Andreas, Professor Dr. phil. verantwortlich, nicht durchführend
Germar, Markus, Dr. phil. nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Sozial-/Organisatpäd
Bachelor NbFa Psychologie (PO 0)
Bachelor NbFa Psychologie (PO 2014)
Master M.A. Erziehungswissensch.
Master Psychologie
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Umweltsicherung Psychologie (ErgF)
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MEW-M8PSY Modul 8 (Psychologie)
BSOP-SGW2 Modul 8: Studium Generale (2/4 LP)
BSOP-M83 Modul 8: Studium Generale (3 LP)
MIIM-PSY21 MA-IIM Nebenfach Psych. Modul 2, TM 1: Sozialpsychologie
BUW-PSY32 BA UWS Erg.fach Psychologie, Sozial- und Organisationspsychologie, TM 3.2: Seminar
I+-PSY323 Modul 3, TM 2/3: Vertiefung Angewandte Sozialpsychologie
BSOP-M15W2 Modul 15: Wahlpflichtfach (2 LP unbenotet / 4 LP benotet)
BSOP-M15W3 Modul 15: Wahlpflichtfach (3 LP)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Psychologie
Inhalt
Lerninhalte

Applied
Positive Psychology: A dialectical approach to the study of human strengths,
emotions, and wellbeing

 

Is there truth to the notion that predominantly
positive emotions contribute to one’s appreciation of and satisfaction with
life? Or, can negative emotions and experiences be equally meaningful and
conducive to proactive coping, enhanced performance, and personal growth? While
psychology helps us understand what goes wrong in individuals, groups,
institutions, and societies, positive psychology, the division of
psychology which is concerned with the scientific study of human strengths and
virtues, complements psychology’s existing knowledge base by elucidating the
conditions and psychological processes which contribute to optimal functioning and
flourishing. Despite the positive connotation, a binary simplification of
ostensibly negative and positive phenomena is misleading. Positive psychology has
evolved to better encompass the dynamic
interplay between the darker and lighter sides of our character, emotions, and
life experiences which shape who we are and hinder and/or contribute to
flourishing. For, both are in fact ineluctably related. As such, subsequent to an introduction to the
field, this experiential seminar will help
participants synthesise research on first wave positive psychology
(which embraces the positive, arguably desirable qualities of life) with PP 2.0,
or, second wave positive psychology (which actively engages with the negative,
more challenging emotions and experiences inherent to the human condition). A
key aim of this seminar is to facilitate an exploration of how to apply the
science of positive psychology to embrace and thrive through the ups and
downs inherent to life and essential for our growth. Thus, if you wish to delve into pertinent
theory, actively engage in and critically reflect on numerous research-based
interventions to aptly explore, analyze, and assess
potentially decisive ingredients for finding balance, the courage to overcome
suffering, and promote sustainable wellbeing, you will likely find this seminar
worthwhile.

 

Zielgruppe

GasthörerInnen können nur teilnehmen, wenn noch freie Plätze verfügbar sind.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit